Große Freude bei der Zeugnisvergabe am Donnerstag in der Bad Hersfelder Stiftsruine. - Fotos: Gerhard Manns

BAD HERSFELD In zwei Blöcken aufgeteilt

Feierliche Zeugnisvergabe für Abiturienten der Modellschule in der Stiftsruine

09.07.21 - Ohne Frage, das war eine ganz besondere Zeugnisvergabe für die Abiturienten und Absolventinnen der Fachoberschule. Nachdem im vergangenen Jahr die Feierlichkeiten der Modellschule Obersberg (MSO) in Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) im ganz kleinen Rahmen durchgeführt werden mussten, ist es umso schöner, dass am Donnerstag die Zeugnisse wieder in der Bad Hersfelder Stiftsruine ausgegeben werden konnten. Die Feier musste aufgrund der Hygieneschutzmaßnahmen in zwei Blöcken auf den Mittag und den Nachmittag aufgeteilt werden.

In zwei Blöcken wurden alle Abiturienten und Absolventinnen der Fachoberschule ...

Schulleiter Karsten Backhaus

"Ich glaube alle Beteiligten sind enorm erleichtert, dass wir in diesem Jahr die Verabschiedung und die Zeugnisvergabe traditionell in der Stiftsruine abhalten können. Dabei gilt ein großer Dank der Stadt Bad Hersfeld und dem Kreisgesundheitsamt, die die Veranstaltung in zwei Blöcken genehmigt haben", freute sich MSO-Schulleiter Karsten Backhaus zu Beginn der Feierstunde. Dazu sei es etwas ganz Besonderes, dass man in der Kulisse des Festspiel-Musicals "Goethe" die Zeugnisse vergebe, so Backhaus weiter.

Einen großen Dank richtete er auch an die Eltern und Lehrkräfte, die gerade in den vergangenen anderthalb Jahren besonders gefordert worden sind. "Mein großer Dank und zugleich das größte Kompliment richte ich allerdings an die Schüler, die während der Pandemie und damit verbundenen Unwägbarkeiten zurechtgekommen sind und erfolgreich ihr Abitur beziehungsweise Fachabitur absolviert haben", ergänzte der Schulleiter während seiner Rede. Trotzdem seien einige Dinge viel zu kurz gekommen, egal ob ausgefallene Abschlussfahrten oder Abi-Partys, all das sei laut Backhaus nicht nachzuholen und ein Wermutstropfen für alle Schulabgänger. "Im Zuge dieser vielen Widerstände den Abschluss zu absolvieren, ist eine große Leistung und gebührt größte Anerkennung", so Karsten Backhaus abschließend. 

"Bis vor wenigen Tagen stand der Rahmen der Zeugnisvergabe nicht fest, umso schöner ist es für alle Beteiligten, dass die Tradition in der Stiftsruine in diesem Jahr wieder wahrgenommen werden konnte", erklärte die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz. Man werde über die vergangenen Monate in der Schule noch den Enkeln erzählen, so die Vize-Landrätin weiter. "Mit der Zeugnisvergabe endet eine lange Strecke des Lernens, die nun mit Erfolg quittiert wurde. Deshalb gratuliere ich allen Abiturientinnen und Absolventen der Fachoberschule zu ihren Abschlüssen", sagte Künholz abschließend.

Auch aus Schülersicht war der Donnerstagnachmittag etwas ganz Besonderes, Schülersprecherin Lisann Haßler wählte dabei bewegende Worte zur Verabschiedung: "Trotz aller Widrigkeiten waren wir ein toller Jahrgang. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, weil wir als Einheit funktioniert haben, dafür danke ich jedem." Natürlich habe man auf viele Dinge verzichten müssen, das Ziel Abschluss an der MSO haben dennoch viele im Auge behalten: "Es ist wichtig, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen, dies gilt nicht nur für die Schulzeit, sondern auch für die nächsten Lebensabschnitte." Abschließend erklärte, die Gewinnerin des Michael Roth-Preises für besonderes Engagement für die Schulgemeinde: "Ich bin stolz eure Schulsprecherin gewesen zu sein." (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön