Stolz auf ihre Gesellenstücke: Die Auszubildenden mit ihren Lehrern und Ausbildern. - Fotos: Hanisch

ALSFELD Vom Weinfass bis zum Schreibtisch

Kreative Köpfe: Tischler der Max-Eyth-Schule präsentieren ihre Gesellenstücke

15.07.21 - Eine Theke mit Kühlschrank und drehbarem Weinfass, ein Schreibtisch mit Epoxidharzader und LED-Beleuchtung, ein Sideboard mit Metalloberflächen und Griffen aus Motorenteilen, ein Sitzmöbel mit integriertem Flaschenträger, ein massiver Esstisch mit ausgefallener Fußkonstruktion – bei ihren Gesellenstücken zeigten die Tischlerin und Tischler in der Aula der Max-Eyth-Schule, wie kreativ sie sind.

Acht Tischler, eine Tischlerin und drei Fachpraktiker für Holzverarbeitung erhielten von dem Prüfungsausschussvorsitzender Jürgen Schaaf, Schulleiter Friedhelm Walther und Fachlehrer Reiner Karn ihre Abschlusszeugnisse. Als Jahrgangsbester wurde der Tischler Laurin Rühl gewürdigt. Fachlehrer Reiner Karn überreichte zudem fünf Gesellen die Zertifikate zur Zusatzqualifikation "CNC – Fachkraft".

Drei Jahre Ausbildung im dualen Ausbildungssystem sind erforderlich, um zur Gesellenprüfung zugelassen zu werden. In dieser Zeit erlernen die Auszubildenden in den Betrieben, in der Berufsschule und in außerbetrieblichen Lehrgängen die Fertigkeiten des Tischlerhandwerks in Theorie und Praxis sowie den Umgang mit dem Werkstoff Holz und Holzwerkstoffen, sowie mit anderen Materialien wie Stahl, Edelstahl, Glas, Kunststoff, Acrylglas, Lacke und Gießharz.

Diese Materialfülle zeigte sich auch bei den ausgestellten Gesellenstücken: Eiche aus einem Altbau, Epoxidharz als Füllmaterial, Metalloberflächen, Ventile aus einem Motor, umfunktioniert zu Möbelgriffen, furnierte Oberflächen und selbst hergestellte Vollholzplatten aus Rüster, Nussbaum oder Ahorn. Dazu lackierte, geölte und gewachste Oberflächen, traditionelle Eckverbindungen und modernste Beschlagstechnik.

Die gefertigten Stücke wurden unter Einhaltung der aktuellen Hygienerichtlinien in der Aula der Max-Eyth-Schule ausgestellt. Damit konnten die Auszubildenden, wenn auch im kleinen Kreis, zeigen, welche kreativen Möglichkeiten im Tischlerhandwerk stecken. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön