Werkstattkonzert Cello-Orchester in Hessen. - Foto: Landesmusikakademie Hessen  

SCHLITZ Klänge von Renaissance bis Mambo

Abwechslungsreiches Werkstattkonzert "Cello-Orchester in Hessen"

21.07.21 - Warme, angenehme Klänge erfüllten am Sonntagvormittag, 18. Juli den Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen. Grund war das Werkstattkonzert vom "Cello-Orchester in Hessen". Das Cello-Orchester in Hessen ist ein Projekt, in dem Cellist*innen jeden Alters unabhängig ihres Könnens zusammenkommen, sich über ihr Instrument und spielerische Besonderheiten austauschen und vor allem gemeinsam musizieren können.

Unter der Leitung hochkarätiger Dozierender wie Helmut Sohler (ehem. Dr. Hoch’s Konservatorium), Maike Kunstreich (ehem. Dr. Hoch’s Konservatorium), Alexander Zhibaj (Dr. Hoch’s Konservatorium) und Nadja Bleydorn (Musikschule Bayreuth) wurden Tutti-Proben mit dem gesamten Orchester sowie Registerproben durchgeführt. Die Altersspanne der diesjährigen Kursteilnehmenden lag zwischen 14 und 79 Jahren.

Vielfältiges Programm

Höhepunkt war das öffentliche Werkstattkonzert, bei dem die erarbeitete Literatur dem Publikum präsentiert wurde. Den Besucher und Besucherinnen aus nah und fern wurden von Edward Elgar ‚Thema aus Pomp and Circumstances‘, ‚Ave Maria‘ von Wilhelm Fitzenhagen, die Sinfonia aus der Kantate "Gleich wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt" von Johann Sebastian Bach, Largo und Allegro aus dem g-Moll Konzert für 2 Violoncelli von Antonio Vivaldi und ‚Palladio‘ von Karl Jenkins. Auch der 2. Satz aus der ‚Italienischen Sinfonie‘ von Mendelssohn, Felix Bartholdy und Wilhelm Kaiser-Lindemanns ‚Mambo for Six‘ war zu hören. Die Zuschauer*innen waren beeindruckt vom vollen Klang eines Cello-Orchesters, den die über 35 Cellisten und Cellistinnen boten. Beim Dirigat haben sich die vier Dozierenden abgewechselt.

"Wir freuen uns, dass der Kurs bereits zum dritten Mal stattfindet und sich seit 2019 etabliert hat. Auch in diesem Jahr wurden tolle Ergebnisse nach nur vier Tagen gemeinsamen Musizierens und Proben mit viel Spielfreude präsentiert", so Direktor Lothar R. Behounek M.A. Der Kurs wurde von der Landesmusikakademie Hessen und dem Landesverband Hessischer Liebhaberorchester e.V., unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen sowie dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, veranstaltet. Nächstes Jahr vom 30. Juni bis 3. Juli 2022 sind neue Mitspielende herzlich willkommen. Informationen zu allen Kursen unter www.lmah.de. Dort gibt es auch die Möglichkeit den kostenlosen Kulturkalender zu abonnieren. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön