- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Verkehrsschild aus dem Boden gerissen - Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

22.07.21 - Hinweisschilder gestohlen

BAD KISSINGEN. Am Mittwochabend in der Zeit von 20.00 Uhr bis 22.20 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass mehrere Jugendliche bei der Klosterruine in Kleinbrach mit Motocross Maschinen unterwegs sind. Der Streifenbesatzung kamen dann zwei Personen auf einem Kraftrad entgegen und es wurde eine Kontrolle durchgeführt. Dabei konnten im Rucksack eines 17-Jährigen ein Hinweisschild aufgefunden werden. Während der Kontrolle kamen noch zwei weitere Jugendliche hinzu. Bei diesen wurde ebenfalls eine Kontrolle durchführt und bei einem 16-Jährigen ein Hinweisschild aufgefunden. Es stellte sich heraus, dass die Schilder von einem Wegweißer, der sich direkt beim Stichweg zur Ruine befindet, abgerissen wurden. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Diebstahl gegen die Jugendlichen wurden aufgenommen.

Unfall auf der Wasserrutsche

BAD KISSINGEN. Im Terrassenschwimmbad verletzte sich am Mittwochnachmittag, gegen 17.30 Uhr, auf der Wasserrutsche ein 37-Jähriger. Dieser rutschte bäuchlings, mit dem Kopf voran, die Wasserrutsche hinunter. Währenddessen drehte er sich in der letzten Kurve und schlug mit dem Kopf gegen die Seitenwand. Im Anschluss stieg er noch aus dem Becken, legte sich jedoch dort an den Rand. Ein Rettungsschwimmer, der den Vorfall weitestgehend beobachtet hatte, eilte zu dem Verunfallten. Da er über starke Kopf- und Halswirbelschmerzen klagte, wurde er mit dem Hubschrauber in die Uniklinik nach Würzburg verbracht.

Parkendes Fahrzeug beschädigt

BAD KISSINGEN. Auf dem Parkplatz des Terrassenschwimmbades konnte am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, eine aufmerksame Zeugin beobachten, wie der Fahrer eines dunklen Fahrzeugs, beim Ausparken einen VW Polo beschädigte. Nach kurzer Begutachtung stiegen der Fahrer und Beifahrer kurz aus und fuhren dann davon, ohne sich um den Schaden am VW Polo von etwa 1.000,- Euro zu kümmern. Falls weitere Zeugen diesen Unfall beobachten konnten, werden diese gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Autofahrer rastet aus

BAD BOCKLET. Am Mittwochmorgen, gegen 09.20 Uhr, fuhr ein Opel-Fahrer von Aschach in Richtung Bad Bocklet. Kurz vor dem Ortseingang wurde er von einem silbernen Pkw der Marke Ford überholt und geschnitten, woraufhin der Opel-Fahrer seine Lichthupe betätigte. In Bad Bocklet wartete daraufhin der Ford-Fahrer auf den Pkw Opel. Als die Fahrzeuge direkt nebeneinander standen, schlug der Ford-Fahrer seine Fahrertüre gegen die Beifahrertüre des Pkw Opel. In der Folge versuchte er mehrmals den Opel-Fahrer und seine Beifahrerin mit Schlägen zu traktieren, wobei beide leicht verletzt wurden. Den Fahrzeugschlüssel des Opels brach der Unbekannte ab und warf ihn auf das Dach eines Verbrauchermarktes, bevor er dann mit quietschenden Reifen davon fuhr. Wer war am Mittwochmorgen ebenfalls im Bereich der Aschacher Straße und konnte den Vorfall beobachten bzw. kann Hinweise auf den Fahrer des silbernen Ford mit tschechischer Zulassung und dessen Fluchtrichtung geben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.

Ohne Zulassung und Fahrerlaubnis angehalten

BAD BOCKLET. Ein Jugendlicher  schob am Mittwochabend, gegen 18.05 Uhr, ein Leichtkraftrad ohne Zulassung auf der Staatsstraße von Premich in Richtung Gefäll. Er versuchte auf seinem Fahrzeug zu flüchten, als er die Streife erblickte. Nachdem er jedoch durch die Beamten angehalten werden konnte, stellten diese fest, dass der 16-Jährige nicht im Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Die Erziehungsberechtigten des Jugendlichen wurden über den Vorfall verständigt.

Mit Handy, jedoch ohne Führerschein unterwegs

OERLENBACH. Im Rahmen einer Lasermessung konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße KG 43 bei Eltingshausen einen Lkw-Fahrer feststellen, der während der Fahrt sein Handy benutzte. Es stellte sich zudem heraus, dass der 24-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, da er diese bereits Anfang Mai abgeben musste. Ermittlungen wegen eines "Handy-Verstosses" sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden aufgenommen.

Reh mit Pkw erfasst

THUNDORF. Einem Mitsubishi-Fahrer kreuzte am Donnerstagmorgen, gegen 05.10 Uhr, ein Reh die Fahrbahn, während er von Maßbach in Richtung Rothausen fuhr. Das Tier erlag noch an der Unfallörtlichkeit seinen Verletzungen. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1.500,- Euro.

Verkehrsschild aus dem Boden gerissen - Zeugen gesucht

HAMMELBURG. Vermutlich am Mittwoch, zwischen 15:00 Uhr und 19:15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Friedhofstraße von einem bislang Unbekannten ein Verkehrszeichen aus dem Boden gerissen und auf der Straße abgelegt. Eine Verkehrsteilnehmerin übersah das Verkehrsschild, als sie mit ihrem Fahrzeug gegen 19:15 Uhr auf dem Parkplatz unterwegs war, und fuhr darüber. Glücklicherweise war an ihrem Pkw kein Schaden entstanden, der am Schild beläuft sich auf etwa 150 Euro. Eine Verkehrsunfallflucht kann aufgrund der Beschädigung ausgeschlossen werden. Die Polizeiinspektion Hammelburg ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise werden unter Tel. 09732/906-0 entgegengenommen.

Diebstahl von Baustelle

HAMMELBURG: Unbekannte haben 15 Tonnen Schotter von der ehemaligen Windrad-Baustelle bei Gauaschach entwendet, welche sich in der Nähe des Waldgebietes "Bauholz" befindet. Das Baumaterial im Wert von circa 1.000 Euro muss mittels eines geeigneten Transporters oder Anhänger abgefahren worden sein. Die Tat ereignete sich bereits im Zeitraum vom 18.06.2021 bis 02.07.2021. Wer hat Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang machen können bzw. erinnert sich an Auffälligkeiten in diesem Zusammenhang? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732/9060, entgegen.

Verletzte Person bei Verkehrsunfall

GERODA. An der Einmündung Eichholz / Kissinger Straße missachtete am Mittwoch gegen Mittag eine Autofahrerin die Vorfahrt eines in Richtung Platz fahrenden Pkw. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde die Beifahrerin ihrer Unfallgegnerin verletzt. Zur schonenden Bergung musste die Feuerwehr Geroda das Dach ihres Pkw abtrennen. Die Frau wurde in eine Klinik eingeliefert. Der Sachschaden dürfte in Summe bei circa 7.000 Euro liegen.

Frisiertes Leichtkraftrad sichergestellt

OBERLEICHTERSBACH. An einer Tankstelle im Gewerbegebiet Buchrasen wurde am späten Dienstagabend ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad kontrolliert. Es waren Manipulationen am Motor zu erkennen. Daneben wies das Fahrzeug erhebliche Mängel auf. Das Zweirad wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Sollte sich der Verdacht der Manipulation erhärten, kommt ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und weiterer Delikte rund um das frisierte Motorrad auf den Fahrer zu.

Betrügerische Anrufe

MELLRICHSTADT. Erneut kam es im Dienstbereich der PI Mellrichstadt zu etlichen betrügerischen Telefonanrufen. Den Angerufenen wurde jeweils mitgeteilt, dass einer ihrer Angehörigen einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte und sofort ein fünfstelliger Betrag für die Kaution gezahlt werden müsste. Die Betrüger gaben sich unter anderem als Polizei oder Staatsanwaltschaft aus. Glücklicherweise waren alle auf zack und erkannten den Betrug. Woraufhin die Telefonate sofort beendet wurden. Da auch in Zukunft leider weiter mit solchen Anrufen gerechnet werden muss, informieren Sie bitte Ihre Angehörigen über das Phänomen und sensibilisieren Sie sie!

Weiterhin rät die Polizeiinspektion Mellrichstadt:

Legen Sie auf und rufen Sie selbst Ihre Verwandten an!

Übergeben Sie keine Geldbeträge an Fremde! Auch holt die Polizei keine Wertgegenstände oder Bargeld bei Ihnen ab, um sie in Verwahrung zu nehmen!

Vorsicht! Die Täter können mittels Call ID-Spoofing jede von ihnen gewünschte Rufnummer auf dem Telefondisplay anzeigen lassen!

Haben Sie Zweifel? Wenden Sie sich bitte an die nächste Polizeidienststelle!

Schienbeinfraktur nach Arbeitsunfall

MELLRICHSTADT. Beim Rangieren mit einer sog. Ameise ist am Mittwochnachmittag ein 52-Jähriger rückwärts gegen einen Regalträger mit Eisenstangen gestoßen. Hierbei zog er sich vermutlich eine Fraktur seines rechten Schienbeines zu. Der Geschädigte wurde zur weiteren Behandlung seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen in das Campus Rhön Klinikum gebracht. Ein Bericht an das Gewerbeaufsichtsamt folgt.

Müllsäcke illegal entsorgt

OSTHEIM. Neben den Abfallcontainern am Parkplatzstreuwiese in Ostheim v. d. Rhön wurden mal wieder durch eine unbekannte Person mehrere blaue Müllsäcke unerlaubt abgeladen. Dies wurde am Mittwochnachmittag durch einen Mitarbeiter des städtischen Bauhofes mitgeteilt. Nähere Angaben zum Umweltsünder konnte er allerdings nicht machen. Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben oder einen Hinweis auf den Entsorger geben können, wird er gebeten sich telefonisch unter (09776) 806-0 mit der PI Mellrichstadt in Verbindung zu setzen.

Gegen geparkten Pkw gestoßen

MELLRICHSTADT. Beim Rangieren mit ihrem Pkw ist am Mittwochmorgen eine 70-Jährige gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Richtigerweise teilte die Unfallverursacherin unverzüglich das Malheur hiesiger Polizeidienststelle mit. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein geringer Sachschaden von schätzungsweise 200 Euro. Die Dame wurde vor Ort verwarnt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön