Die Einsatzkräfte aus Tann, Hofbieber, Marbach und Hünfeld sind am Donnerstagmorgen an der Ochsenwiese aufgebrochen. - Foto: Leoni Rehnert

FULDA Weitere Unterstützung

Ins Katastrophengebiet: Einsatzkräfte aus dem Landkreis helfen in Ahrweiler

22.07.21 - Weitere Unterstützung nach der Flutwelle im Krisengebiet: Am Donnerstagmorgen sind 16 Helferinnen und Helfer des DRK Fulda und Hünfeld sowie des Malteser Hilfsdienstes zum Einsatz in den Landkreis Ahrweiler aufgebrochen.

"Ich bin Ihnen für Ihre Bereitschaft, den Menschen in dieser schweren Krise zu helfen, sehr dankbar", sagte Vize-Landrat Frederik Schmitt. "Wir alle wissen, dass dieser Einsatz alles andere als leicht ist und körperlich und emotional eine große Belastung. Kommen Sie gesund wieder zurück", ergänzte Schmitt und überbrachte ebenfalls den persönlichen Dank von Innenminister Peter Beuth. Die Rettungskräfte aus Tann, Hofbieber, Marbach und Hünfeld werden voraussichtlich fünf Tage im Einsatz sein. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön