Hackerangriff auf den Deutschen Apothekerverband. - Archivfoto: O|N

REGION Mit fiktiver Apotheke getrickst

Hackerangriff auf Impfnachweis-Portal: Keine Ausstellung mehr seit Mittwoch

23.07.21 - Mit einer fiktiven Apotheke verschafften sie sich die beiden IT-Sicherheitsexperten André Zilch und Martin Tschirsich Zugang zu digitalen Impfnachweisen, die sie eigentlich gar nicht besitzen dürften, so berichtet es das "Handelsblatt". Grund genug für den Deutschen Apothekerverband die Ausstellung bereits gestern bundesweit zu pausieren. 

Mit den Daten ihrer fiktiven Apotheke wurde es den beiden Hackern ermöglicht Impfzertifikate ohne Prüfung, der Impfung zu erstellen. Mit einer gefälschten Betriebserlaubnis und einem falschen Bescheid des Nacht- und Notdienstfonds verschafften sie sich beim Deutschen Apothekerverband Zugang. Im Darknet kursieren weitere gefälschte Impfnachweise. 

Aktuell prüfe man seitens des Verbandes den Vorfall und ob noch weitere fiktive Apotheken im System existieren. Wann die Ausstellungen wieder aufgenommen werden ist aktuell noch nicht bekannt. (mi) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön