"Samstags bis mittwochs von 9 bis 14 Uhr sowie donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr wird der tagesaktuelle mRNA-Impfstoff - BioNTech oder Moderna - den Impfwilligen ohne vorherige Terminvereinbarung zur Verfügung gestellt", teilt der Vogelsbergkreis mit.  - Archivfotos: O|N / Luisa Diegel

ALSFELD Mit Biontech oder Moderna

Ab heute: Impfen ohne Termin im Alsfelder Impfzentrum

26.07.21 - Die Impfbereitschaft im Vogelsberg hat in den letzten Tagen und Wochen stark abgenommen (OSTHESSEN|NEWS berichtete, siehe "Mehr zum Thema"). Auch deshalb geht der Kreis in Sachen Impfkampagne nun den nächsten Schritt und bietet ab heute täglich Impfungen an, die nicht vorher ausgemacht werden müssen. 

"Samstags bis mittwochs von 9 bis 14 Uhr sowie donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr wird der tagesaktuelle mRNA-Impfstoff - BioNTech oder Moderna - den Impfwilligen ohne vorherige Terminvereinbarung zur Verfügung gestellt", teilt der Vogelsbergkreis mit. 

Impflinge, die sich jedoch Planungssicherheit wünschen, haben auch weiterhin die Möglichkeit auf der Homepage www.impfspringer.de einen festen Termin (auch kurzfristig möglich) mit eigener Impfstoffauswahl zu buchen. Nach einer Terminbuchung bekommt der Impfling automatisch eine feste Buchungsbestätigung per E-Mail zugesandt.

Gesundheitsdezernent ruft zum Impfen auf

Im Gespräch mit O|N ruft Vize-Landrat und Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak die Vogelsberger weiterhin zum Impfen auf: "Bleiben Sie dran und lassen Sie sich impfen. Die Gefahr zu erkranken ist durch eine Impfung besonders gering. Wir dürfen das, was wir uns in den letzten Wochen und Monaten aufgebaut haben, nicht gefährden."

Für den Vize-Landrat sind die nächsten Wochen entscheidend: "Wenn die Leute wieder in den Urlaub fahren und sich dort anstecken und Corona zurückbringen, werden die Zahlen auch wieder hochgehen." Doch durch die Impfung gegen das Corona-Virus habe sich die Anfälligkeit der Bevölkerung verändert, "Menschen können sich zwar nach wie vor anstecken, müssen aber nicht mehr zwingend erkranken". Deshalb müssen sich laut Mischak dann auch die Maßnahmen der Politik verändern: "Dann kann es eben nicht mehr sein, dass wieder ein kompletter Lockdown beschlossen wird. Wenn die Zahlen steigen und man gleichzeitig merkt, die Hospitalisierung bleibt gering, können trotzdem bestimmte Dinge weiterlaufen." Doch dafür müssen weiter mehr Menschen geimpft werden.

Unter 16-Jährige 

Kinder- und Jugendliche unter 16 Jahren (Mindestalter 12 Jahre) werden nach individueller Indikationsstellung und ärztlichem Aufklärungsgespräch prinzipiell im Impfzentrum Vogelsbergkreis geimpft. (ld/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön