Pandemiebedingt fand im Juli die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Alsfeld-Mitte in der rund 70 Meter langen Fahrzeughalle statt. Die Feuerwehr konnte knapp 80 Mitglieder begrüßen. - Fotos: Stadt Alsfeld

ALSFELD Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

500 Einsätze in den letzten beiden Jahren, 17 Personen gerettet

26.07.21 - Pandemiebedingt fand im Juli die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Alsfeld-Mitte in der rund 70 Meter langen Fahrzeughalle statt. Die Feuerwehr konnte knapp 80 Mitglieder begrüßen. Unter diesen befanden sich auch  Bürgermeister Stephan Paule sowie Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus. Das traditionelle Aufspielen auf dem Marktplatz durch die "Show and Brass Band" fand in diesem Jahr nicht statt. Die musikalische Umrahmung unter Leitung von Sonja Frank durfte natürlich trotzdem nicht fehlen.

Wehrführer und Vorsitzender Carsten Schmidt konnte der Versammlung aus dem Berichtszeitraum 2019 und 2020 einige Highlights aus Vereinssicht wieder ins Gedächtnis rufen. So fand im 2019 noch ein großer Tag der offenen Tür statt. Hier blieb das Blaulichtcafe nicht unerwähnt, wo den kleinen und großen Gästen neben einer Hüpfburg und frischen Waffeln, Mr. Ballon die Kleinsten individuellen Luftballonfiguren beschenkte. Auch auf der Herbstmesse war der Verein noch mit einem eigenen Stand inklusive Smart vertreten. In 2020 unterstütze der Feuerwehrverein die aktiven Mitglieder unter anderem durch Schlauchschals und durch die Mitfinanzierung des Onlinestudios.

500 Einsätze in den letzten beiden Jahren

Die Einsatzabteilung war in beiden Jahren zusammen rund 500 Mal im Einsatz. Hier blieben die Einsätze im Postverteilzentrum, in der Obergasse und in Altenburg im Gedächtnis. Auch ein Flächenbrand in Hattendorf und zeitgleich in Berfa forderte die Feuerwehr der Kernstadt. Insgesamt wurden 17 Personen gerettet, für fünf Personen kam jede Hilfe zu spät. In seiner Rede Danke Schmidt für die Bereitschaft der Ehrenamtler in der Pandemie weiterhin für den Einsatz zur Verfügung zu stehen. Pandemiebedingt wurde in 2020 fast vollständig auf Präsenzveranstaltungen verzichtet. Ausbildung führte man in gleicher Qualität Online weiter.

Aus den Jugendabteilungen der Jugendfeuerwehr und Kindergruppe berichteten Ramona Grünewald und Collin Greb von einem abwechslungsreichen Programm. Von besuchen im Kino, im Mathematikum, ein Waldbesuch mit Tobias Behlen und viele weitere Highlights konnte die Kindergruppe berichten.

Die Ehren und Altersabteilung berichtete über Ausflüge nach Linz am Rhein, gemeinsame Kaffeenachmittage, Grillabende und Kameradschaftstreffen. Für die Musikabteilung "Show and Brass band" waren es zwei schwierige Jahre. Während in 2019 noch unzählige Auftritte bei Festen wie in Berlin oder an der größten Kirmes am Rhein auf dem Plan standen, war in 2020 fast nichts mehr möglich. Trotz der Pandemie führte an einen Online Fassbieranstich des Pfingstmarktes und mehrere Auftritte in kleiner Besetzung in den Alsfelder Altenheimen durch.

Ehrungen und Beförderungen

Neben den Berichten der einzelnen Abteilungen stand auch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung. So erhielt das Ehrenmitglied Rainer Kölsch für über 50 Jahre aktive Mitgliedschaft als Musiker das Ehrenzeichen für hessischen Feuerwehrmusiker in Gold mit Kranz. Ehrenmitglied Hans Jürgen Kohl erhielt für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft eine Ehrenurkunde sowie das Ehrenzeichen in Gold vom Bezirksfeuerwehrverband. 

Befördert wurden Lena Stein zur Feuerwehrfrau, Collin Greb und Jonas Werner zu Oberfeuerwehrmännern, sowie Nils
Krömmelbein zum Hauptfeuerwehrmann. Turnusgemäß standen wieder die Wahlen der Wehrührung der öffentlich rechtlichen Feuerwehr auf der Tagesordnung. Hier wurde Carsten Schmidt als Wehrführer, Daniel Schäfer als erster und Tobias Riemann als zweiter Stellvertreter wiedergewählt. Durch eine Satzungsänderung wurden im Feuerwehrverein die Position von zwei Beisitzern geschaffen. Marco Falck und Michael Schmidt wurden hier durch die Versammlung gewählt und verstärken hier zukünftig den Vorstand.

Bürgermeister dankt Einsatzkräften

Bürgermeister Stephan Paule

In seinem Grußwort sprach Bürgermeister Stephan Paule seinen Dank an die Mitglieder des Feuerwehrvereins und der aktiven Mitglieder aus. Er betonte den Stellenwert der Aktiven der Feuerwehr wie auch den kulturellen Beitrag der "Show and Brass Band" zum Leben in der Stadt Alsfeld. Der Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus danke den Einsatzkräften dafür, dass sie sich zum Wohle der Bürger der Stadt Alsfeld einsetzten.

Im Namen des Krankheitsbedingt verhinderten Stadtbrandinspektors übernahm der zweite Stellvertreter Kevin Planz die Aufgabe das Grußwort der Feuerwehr der Stadt Alsfeld zu sprechen. Er berichtete davon, dass die aktiven Einsatzkräfte 2019 alle mit digitalen Pagern ausgerüstet werden konnten, auch wurde ein neuer Einsatzleitwagen und ein Tragkraftspritzenfahrzeug für die Sicherheit der Bürger beschafft. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön