WILDFLECKEN "Ein belastender Einsatz"

Frontalzusammenstoß auf Landstraße: fünf Kinder, drei Erwachsene verletzt

26.07.21 - Die Landstraße St2289 bei Wildflecken-Oberbach im Landkreis Bad Kissingen glich am Sonntagabend einem Trümmerfeld. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein vollbesetzter Pkw auf die Gegenspur und krachte frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Acht Verletzte, darunter fünf Kinder, mussten vom Rettungsdienst betreut werden. 

Der Unfall geschah gegen 17:25 Uhr, gegen 22:00 Uhr konnte die Vollsperrung der Staatsstraße wieder aufgehoben werden. Ein hinzugezogener Gutachter soll die Ursache für den schweren Crash klären, die Ermittlungen dauern hier aber noch an. Die Sachschadenshöhe beläuft sich laut Schätzungen auf rund 50.000 Euro. 

Schwerer Unfall bei Oberbach mit acht Verletzten Fotos: Henrik Schmitt

Vor Ort befanden sich zahlreichen Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr. "Zwei Personen wurden eingeklemmt", erklären die Kräfte der Feuerwehr vor Ort. Mithilfe von technischem Gerät wurden diese aus den Autos befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Fünf Rettungshubschrauber - Christoph 28 aus Fulda, Christoph 18 aus Ochsenfurt, Christoph 2 aus Frankfurt am Main, Christoph Mittelhessen aus Reichelsheim sowie Christoph 60 aus Suhl - wurden ebenfalls zur Unfallstelle alarmiert, um Verletzte schnellstmöglich in Krankenhäuser zu fliegen.

Alexander Marx, Fach-Kreisbrandmeister im Landkreis Bad Kissingen

Belastender Einsatz

Alexander Marx, Fach-Kreisbrandmeister im Landkreis Bad Kissingen, erklärte gegenüber OSTHESSEN|NEWS die Besonderheiten dieses Einsatzes: "Neben der technischen Rettung kam erschwerend hinzu, dass fünf Kinder - im Alter von vier bis 13 Jahren - an dem Unfall beteiligt waren. Wir haben hier in der Feuerwehr viele junge Familienväter, die dann natürlich sofort an ihre eigenen Kinder denken. In der Situation des Einsatzes können und müssen wir das dann aber ganz schnell ausblenden." Noch vor Ort standen sowohl Notfallseelsorger als auch Kräfte der Psychosozialen Notfallversorgung für die beteiligten Einsatzkräfte zur Verfügung. "Entsprechende Nachbesprechungen werden uns dabei helfen, diesen Einsatz gut zu verarbeiten", sagte Marx abschließend. 

(nb/mi) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön