Die beiden Initiatoren Mathias Rauwolf (links) und Berthold Remiger (3. von links) inmitten der radelnden Mitarbeiter*innen der Eichhof-Stiftung Lauterbach. - Fotos: Eichhof-Stiftung

LAUTERBACH Mit dem Dienstrad zur Arbeit

Eichhof-Stiftung bietet Mitarbeitern E-Bikes zum Leasen an

28.07.21 - Das Auto bleibt stehen, per Fahrrad geht es zur Arbeit oder zum Bäcker: Eine echte Alternative zum eigenen Pkw bietet die Eichhof-Stiftung Lauterbach ihrem Personal mit dem Angebot, hochwertige E-Bikes über ihren Arbeitgeber leasen zu können. Seit dem Frühjahr läuft das Programm mit großem Erfolg. Mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Offerte bereits angenommen.

Probefahren mit den neuen E-Bikes. Teilnehmer des Programms beim entspannten Radeln ...

Die Idee, Dienstfahrräder zu leasen ist nicht neu, aber nach wie vor ein echter Anreiz, auf den Drahtesel umzusteigen - insbesondere, wenn die eigene Tretleistung per Motor unterstützt wird. Die Resonanz auf den jüngsten Coup vom Vorstand der Stiftung Mathias Rauwolf und Bereichsleiter Personal Berthold Remiger gibt den Verantwortlichen in Lauterbach Recht. "Wir sind als Arbeitgeber bekannt dafür, innovative Wege bei der Personalgewinnung zu gehen. Mit dem neuesten Angebot auf günstige Art und Weise an ein gutes E-Bike zu kommen, haben wir offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen", sagt Berthold Remiger und verweist auf die gute Resonanz in der Belegschaft.

Das Prinzip ist einfach: Interessenten können sich bei einem lizenzierten Fahrradhändler ihrer Wahl ihr Wunsch-Bike aussuchen. Bis zu 15.000 Euro darf das akkubetriebene Zweirad maximal kosten. Und damit die Radler nicht alleine in die Pedale treten müssen, kann auch ein weiteres Rad zu gleichen Konditionen für ein Familienmitglied geleast werden.

Der Leasingvertrag wird mit der Eichhof-Stiftung geschlossen, mittels Übergabevertrag erwirbt der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin für drei Jahre das Recht, ein oder zwei E-Bikes zu nutzen. Die Auslieferung erfolgt über den Händler, der während der Laufzeit auch den Service übernimmt. Nach Ablauf des Leasings kann der Nutzer das Rad zurückgeben oder für einen moderaten Restkaufwert erstehen.

Die Mitarbeiter tragen während der Leasingdauer die monatlichen Raten selbst, wobei das Modell das steuer- und sozialversicherungspflichtige Bruttogehalt senkt. Der Eigenanteil pro Monat liegt bei überschaubaren 70 bis 90 EUR, abhängig vom Anschaffungswert, beschreibt Berthold Remiger die Berechnungsgrundlage. Das Fahrrad bleibt während dieser Zeit im Eigentum der Eichhof-Stiftung und kann bei Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis ohne großen administrativen Aufwand auf einen anderen Interessenten übertragen werden.

"Es ist uns ein Anliegen, die Mobilität unserer Mitarbeiter*innen zu unterstützen, sei es bei der Fahrt zum Dienst oder bei der Freizeitgestaltung", erklärt Mathias Rauwolf das Engagement des Arbeitgebers. Die Methode sei wie bei einem Dienstwagen, nur ökologisch wertvoller und wirtschaftlich deutlich sparsamer. Außerdem sei Fahrrad fahren gesund und trage zur Bewegung bei, wirbt der Vorstand für die neueste Initiative der Eichhof-Stiftung. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön