Die neue Lagerhalle in Hünfeld - Fotos: DB/ Falk Böhner

HÜNFELD "Übergangslösung"

Im DB-Werk in Fulda mangelt es an Kapazität: Neuer Standort angemietet

29.07.21 - Die DB Fahrzeuginstandhaltung in Fulda verfügt - mit seiner Produktionseinheit in Delitzsch - über langjährige Erfahrung in der Instandsetzung und Aufarbeitung von Bremsteilen für Schienenfahrzeuge. 1867 wurde das Werk als Werkstättenamt eröffnet. Nun fehlt es an Lagerplätzen. Eine Lösung musste her.

"Da die Planung und der Bau einer neuen Halle auf dem Werksgelände in der Nähe des Fuldaer Bahnhofes noch ein paar Jahre dauern wird, haben wir eine Übergangslösung mit rund 10.000 Quadaratmeter Lagerfläche in Hünfeld angemietet", erklärt die Pressestelle der Deutschen Bahn auf O|N-Anfrage. In Fulda kam es speziell bei den Lagerflächen für die Alt-Teile zu Engpässen.

Das DB-Werk in Fulda Archivfoto: O|N/Carina Jirsch

Das Lager Hünfeld sei für diese Zwecke bedarfsgerecht umgebaut worden und seit April 2021 nutzbar. "Eine Verlagerung der Produktion des DB Werk Fulda nach Hünfeld ist nicht geplant."

Zum Werk Fulda zählen auch die ehemaligen Schwerbehindertenwerkstätten der Deutschen Bahn AG, die "Integrationswerkstätten". An insgesamt vier Standorten in Deutschland leisten rund 110 einsatzbeschränkte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einen eigenständigen Beitrag und Mehrwert zur Wertschöpfung der DB Fahrzeuginstandhaltung. (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön