- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Defekter Trockner löst Kellerbrand aus - Unfall an der Schlachthofkreuzung

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

29.07.21 - Betrüger aufgesessen

HOLLSTADT. Einem Betrüger aufgesessen, ist eine 22-Jährige aus Hollstadt. Die Geschädigte hatte über ihren Account auf Ebay Kleinanzeigen einen Elektronikartikel zum Verkauf eingestellt, woraufhin sich auch ein Interessent meldete. Im anschließenden Verhandlungschat bat der Mann die junge Dame noch sog. STEAM-Karten im Wert von 170 Euro dem Paket beizulegen. Diese waren als Überraschung für seinen Neffen gedacht. Natürlich wolle der Käufer diese mitbezahlen. Gesagt, getan. Die Geschädigte kaufte die "bestellten" Karten und schickte den dazugehörigen Beleg als Zahlungsnachweis an den Interessenten. Als sie dann aber von PayPal eine Nachricht erhielt, dass bei der Buchung der Gelder Fehler unterlaufen seien und sie nochmals Geschenkkarten von Apple zur Rückzahlung kaufen solle, wurde sie stutzig und setzte sich selbstständig mit dem Support von PayPal in Verbindung. Diese teilten ihr schlussendlich mit, dass sie einem Betrüger zum Opfer gefallen ist und Anzeige bei der Polizei erstatten solle. Dies tat die 22-Jährige auch umgehend.

Überlauter Partylärm

STOCKHEIM. Das das soziale Leben so langsam, aber sicher wieder Fahrt aufnimmt, zeigt sich in den letzten Wochen leider immer häufiger an eingehenden Beschwerdeanrufen bei hiesiger Polizeidienststelle. So auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag: eine Anwohnerin aus Stockheim beschwerte sich gegen 01:50 Uhr über zu laute Musik, welche vom Ortsrand aus in Richtung Innenstadt "wehte". Als Örtlichkeit konnte von der Streife die alte Kläranlage ausgemacht werden. Hier fand eine genehmigte Privatveranstaltung statt. Die Musik wurde anschließend abgestellt und die Party beendet. Die noch verbliebenen Gäste verließen ohne weitere Vorkommnisse die Örtlichkeit. Der 18- jährige Veranstalter hatte zu diesem Zeitpunkt die Feier bereits verlassen und die Verantwortung an seinen ebenfalls 18-jährigen Bekannten übergeben. Dies hatte er im Vorfeld bereits den Kollegen der PI Mellrichstadt telefonisch mitgeteilt. Bei dem Telefonat wurde er auf die Einhaltung der geltenden Regeln, insbesondere auf die Lautstärke der Musik hingewiesen. Wie man sieht, ohne Erfolg. Eine Anzeige wegen Ruhestörung wurde erstellt. Im Zusammenhang mit den in letzter Zeit immer häufiger werdenden Einsätzen wegen Ruhestörungen weist die Polizeiinspektion Mellrichstadt auf die geltenden Bestimmungen zu den gesetzlich festgelegten Ruhezeiten hin. Verstöße gegen diese werden zur Anzeige gebracht.

Abbröckelnde Hausfassade

MELLRICHSTADT. Aufgrund von altersbedingter Materialschwäche sind am Mittwochabend einige Teile sog. Muschelkalk-Verkleidung von einer Hausfassade am Roßmarkt auf den Gehweg gestürzt. Die Passanten, welche zum Zeitpunkt des Absturzes dort entlang liefen, wurden glücklicherweise nicht verletzt. Sie informierten daraufhin den Notruf. Die im Anschluss alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mellrichstadt überprüften mit Hilfe der Drehleiter die restliche Fassade. Hierbei stellten sie noch mehrere lose Verkleidungsteile fest und nahmen diese vorsorglich ab. Die Eigentümerin des Anwesens wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Sie kam mit einem weiteren Familienmitglied zur Einsatzstelle und kümmerte sich anschließend um die weitere Sicherung des Gebäudes.

Spiegelklatscher - Zeugen gesucht!

MELLRICHSTADT. Auf der St2292 von Frickenhausen in Richtung Mellrichstadt kam es kurz vor der Abzweigung nach Ostheim v. d. Rhön zu einem sog. Spiegelklatscher zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Gegen 14:45 Uhr befuhr ein 76-Jähriger mit seinem Wohnmobil die Unfallörtlichkeit als ihm ein anderer Fahrzeugführer entgegenkam. Unglücklicherweise kam es dann zur Berührung der beiden Außenspiegel. Am Spiegel des Wohnmobils entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Der zweite Unfallbeteiligte entfernte sich anschließend unerlaubt und unerkannt vom Unfallort. Einen Hinweis auf das Fahrzeug oder das Kennzeichen konnte der 76-Jährige leider nicht geben. Sollte jemand zur fraglichen Zeit an der Örtlichkeit eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den zweiten Fahrer geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Pkw touchiert

HAMMELBURG. Am Mittwochnachmittag stieß eine 82-Jährige in  der Bahnhofstraße mit ihrem Fahrzeug beim Vorbeifahren gegen einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw. Es entstand bei dem streifenden Anstoß ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro.

Unfall im Begegnungsverkehr

HAMMELBURG. Ein Senior war am Mittwochmittag mit seinem Skoda im Stadtgebiet von Hammelburg unterwegs. Hier befuhr der nicht ortskundige Mann verbotswidrig die Kissinger Straße in Richtung Kreisverkehr hoch und berührte hierbei im Begegnungsverkehr mit der Fahrzeugseite einen entgegenkommenden  VW Tiguan. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher musste bei der Unfallaufnahme ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Unfall an der Schlachthofkreuzung

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, gegen 15:15 Uhr, kam es an der Schlachthofkreuzung zu einem Auffahrunfall. Ein 55-Jähriger war mit seinem VW hinter einem 20-jährigen Mercedes-Fahrer auf der Würzburger Straße / Ostring unterwegs. Nach dem Anfahren musste der Mercedes-Fahrer noch einmal anhalten, der hinter ihm Fahrende merkte dies zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 2.000,- Euro.

Beim Rangieren nicht aufgepasst

BAD KISSINGEN. Auf dem Eissee-Parkplatz in der Schützenstraße kam es am Mittwoch, gegen 14:55 Uhr, zu einem Kleinunfall. Ein 19-jähriger VW-Fahrer stieß beim Rangieren mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten Mazda. Da der Fahrer des geschädigten Fahrzeugs nicht vor Ort war, verständigte der Unfallverursacher richtigerweise die Polizei. Die Beamten konnten den Halter ermitteln und ihn informieren. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 600,- Euro.

Unbekannter Täter zerkratzt Audi - Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. Ein schwarzer Audi A3, welcher in einer Tiefgarage in der Pfalzstraße 9 geparkt war, wurde in der Zeit vom 07.05. bis 27.07. vermutlich vorsätzlich zerkratzt. Die Spuren deuten auf den Kratzer mittels eines Schlüssels hin und verlaufen über die komplette Fahrer und Beifahrerseite. Die Tatörtlichkeit ist normalerweise nur für Mitbewohner zugänglich, jedoch könnte jemand beim Ein- und Ausfahren der Anwohner in das Gebäude eingedrungen sein. Der Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet um sachdienliche Hinweise unter 0971 - 7149 -0.

Mehrere Sachbeschädigungen im Luitpoldpark - Zeugenaufruf!

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagmorgen wurde von einem Mitarbeiter der Stadt ein Feiergelage mit mehreren Sachbeschädigungen entdeckt. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwischen 22:00 und 06:00 Uhr, muss eine Gruppe junger Leute im Luitpoldpark unterwegs gewesen sein und hat dort sichtliche Spuren hinterlassen. Die Gruppe verursachte bei ihrer Tour einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.800,- Euro. Es wurde eine Hängematte abgerissen, vier Absperrpfosten verbogen, die Rinde eines Kirschbaums abgeschält etc. Auch hatten die unbekannten Täter ihren Müll überall verteilt u. a. im dort befindlichen Achtecksbrunnen. Wer hat etwas gesehen? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet Rückmeldung unter 0971 - 7149 - 0.

Reh am Ortsausgang Windheim

BAD BOCKLET. Am Mittwoch, gegen 09:35 Uhr, fuhr eine 43-jährige Hyundai-Fahrerin von Windheim kommend auf der Ortsverbindung in Richtung Bad Bocklet. Bei Ihrer Fahrt querte nach dem Ortsausgang Windheim ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,- Euro.

Sprenggeschoss ausgebaggert

OERLENBACH. Auf einem Feld in Eltingshausen, mussten am Mittwoch um 10:55 Uhr, im Rahmen von Erschließungsarbeiten, Baggerarbeiten durchgeführt werden. Dabei hob der Baggerfahrer in etwa einem Meter Tiefe ein 8,8 cm großes Sprenggeschoss aus. Es handelte sich hierbei um ein abgefeuertes Geschoss, welches beim Aufschlag nicht explodierte. Laut dem verständigten Sprengkommando geht von dem Geschoss keine Gefahr mehr für die Bevölkerung aus und wird von diesem entsprechend entsorgt.

Defekter Trockner löst Kellerbrand aus

OBERBACH. Zu einem Kellerbrand in die Eckartsrotherstraße musste die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag ausrücken. In einem Zweifamilienhaus fing ein Wäschetrockner Feuer und verursachte einen Brand in den Kellerräumen des Anwesens. Eigene Löschversuche der Bewohner scheiterten. Erst durch das schnelle Eingreifen der alarmierten Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden und das Feuer gelöscht werden. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Die ersten Ermittlungen der Polizei Bad Brückenau ergaben, dass der Trockner einer 24-jährigen Bewohnerin im Keller offensichtlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten war. Der Schaden am Haus wird nach erster Schätzung mit ca. 25000,- Euro angegeben. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön