Wolfgang Riesner nach Übergabe der Ruhestandsurkunde. - Foto: Bundespolizei Hünfeld

HÜNFELD Amtinspektor Wolfgang Riesner

Ruhestand bei der Bundespolizei - dennoch kein endgültiger Abschied

29.07.21 - Nach über 50 Berufsjahren, davon fast 47 Jahren Dienstzeit bei der Bundespolizei, ist Amtsinspektor Wolfgang Riesner in den Ruhestand verabschiedet worden. Der gelernte Industriekaufmann wurde im Oktober 1974 bei der ehemaligen Bundesgrenzschutzabteilung in Fulda als Polizeivollzugsbeamter eingestellt. Nach vierjähriger Dienstzeit in Uniform startete er 1978 eine Ausbildung beim Bundesverwaltungsamt in Köln. Nach deren Abschluss 1980 begann er seine Tätigkeit als Regierungsassistent bei der damaligen Grenzschutzverwaltungstelle Mitte 3 in Hünfeld. Hier war er als Bürosachbearbeiter für die Besoldung und das Gebührniswesen zuständig.

Im Rahmen der Bundesgrenzschutzreform I verließ er 1992 die Hünfelder Dienststelle in Richtung Bundesgrenzschutzamt Frankfurt/Main. Dort arbeitete er in Eschborn im Sachgebiet Haushalt und Personalkosten. In 2002 kam der ausgewiesene Haushaltsfachmann zurück in die Hünfelder Abteilung, wo er bis zuletzt als Amtsinspektor im jetzigen Stabsbereich Zentrale Dienste für Haushalt und Personalkosten zuständig war.

"Hochqualifizierter Mitarbeiter"

Abteilungsführer, Polizeidirektor Werner Friedrich, überreichte Wolfgang Riesner die Ruhestandsurkunde des Bundesministers des Innern für Bau und Heimat und würdigte den beruflichen Werdegang des zukünftigen Pensionärs. In seiner Laudatio betonte er, dass die Bundespolizei mit Riesner einen fachlich sehr kompetenten Haushaltsspezialisten und hochqualifizierten Mitarbeiter verliert. Mit ihm besaß die Dienststelle im Haushaltswesen eine absolut "sichere Bank". Die stellvertretende Personalratsvorsitzende Polizeioberkommissarin Sandra Seidel überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Beschäftigten der Bundespolizeiabteilung. 

Ganz von der Bundespolizei verabschieden wird sich Riesner jedoch noch nicht. Als Tarifbeschäftigter wird er auf Stundenbasis noch vertretungsweise aushelfen. Er freut sich nun, mehr Zeit für sein Haus und seine Familie zu haben und seinen Hobbys Radfahren, Tennis und Reisen nachgehen können. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön