Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) - Foto: Laurence Chaperon

BERLIN Santiano-Manager mit dabei

Neues Zukunftsteam um Armin Laschet (CDU) - kommt jetzt die Trendwende?

03.09.21 - Die Umfragewerte für den Kanzlerkandidaten der Union, Armin Laschet (60, CDU) waren zuletzt miserabel. Fast täglich sanken die Werte weiter, Olaf Scholz (63, SPD) hingegen wird immer beliebter. Das will die CDU jetzt mit einem neuen "Zukunftsteam", das am Freitag vorgestellt wurde, stoppen. Aber reicht das aus?

"Es gibt auch Persönlichkeiten, die neue und originelle Ideen für die Zukunft entwickelt haben", beginnt Armin Laschet die Vorstellung der Teammitglieder. Im neuen achtköpfigen Team sind vier Männer und vier Frauen. Dazu gehören unter anderem CDU-Vizin Silvia Breher aus Niedersachsen, aber auch Friedrich Merz. Auch Digital-Staatsministerin Dorothee Bär ist seinem neuen Team vertreten. Neben weiteren Politikern ist auch der Sicherheitsexperte Peter Neumann vom King's College in London mit dabei.

Große Überraschung: Musikmanager (Santiano) und Bundestagskandidat Joe Chialo ist ebenfalls im Team Laschet dabei und verantwortet den Bereich Kreativwirtschaft und Innovation. "Ohne Kunst und Kultur wird es sehr still, aber Kunst und Kultur hält unsere Gesellschaft zusammen. Ich freue mich lieber Armin, mit dir diesen Weg gehen zu können, um das Licht für Künstler heller erscheinen zu lassen", sagt Chialo. 

"Ich freue mich auf den Endspurt und freue mich, welche weiteren Persönlichkeiten die SPD vorstellt. Die Vielfalt der CDU spiegelt sich in dem wider, was wir heute vorgestellt haben", sagt der Unionskanzlerkandidat abschließend.

Das ist das Zukunftsteam um Armin Laschet:

Friedrich Merz ist verantwortlich für den Bereich Wirtschaft und Finanzen. Für den Bereich Klima und Energie ist Vize-Unionsfraktionschef Andreas Jung zuständig. Digitalthemen führt Dorothee Bär. Peter Neumann ist für Themen rund um die Sicherheit im In- und Ausland zuständig. Karin Prien übernimmt die Bildungsthemen, Silvia Breher den Bereich Familie und Generationen, Barbara Klepsch Soziales und gleichwertige Lebensverhältnisse. 

Die Union lag bei den letzten Umfragen bei 22 Prozent. Die SPD kam auf 24 Prozent. Abgeschlagen, die Grünen mit 18 Prozent und die FDP mit 12 Prozent. Ob das Zukunftsteam Armin Laschet zum Kanzler verhilft, entscheidet sich bei der Bundestagswahl am 26. September. (Moritz Pappert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön