Große Freude bei Bürgermeister Stephan Paule, und Wirtschaftsförderer Uwe Eifert. - Foto: Stadt Alsfeld

ALSFELD Kostenloser Stadtbus, Leerstandsbekämpfung

"Zukunft Innenstadt": Alsfeld erhält 250.000 Euro für ein Innenstadtbudget

09.09.21 - Gute Nachrichten vom Wirtschaftsministerium aus Wiesbaden sind am Mittwoch im Alsfelder Rathaus eingegangen: Das Land Hessen hatte zu Bewerbungen um Fördermittel zur Einrichtung von Innenstadtbudgets im Rahmen des neuen Förderprogrammes "Zukunft Innenstadt" aufgerufen. Die Stadt Alsfeld bewarb sich hierfür mit einem Maßnahmenpaket unter dem Arbeitstitel "Neue Wege in der Altstadt" um den Maximalbetrag von 250.000 Euro.

Mit dieser Fördersumme darf sie jetzt nach der Zusage des Ministeriums rechnen und die Umsetzung der Maßnahmen angehen. Sichtlich erfreut nahmen Bürgermeister Stephan Paule und Wirtschaftsförderer Uwe Eifert das Schreiben entgegen. "Schön das unser Maßnahmenpaket die Zustimmung gefunden hat und wir unsere Anstrengungen zur Attraktivierung und Belebung der Stadt noch weiter ausbauen können", teilte Bürgermeister Stephan Paule mit, "es bestärkt uns in der eingeschlagenen Strategie, vor allem auch da das Maßnahmenpaket das Ergebnis einer Beteiligung der Öffentlichkeit durch entsprechenden Aufruf, sowie unter direkter Beteiligung des Handels und der Gastronomie gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung erarbeitet wurde."

Im Anschluss stellte Wirtschaftsförderer Uwe Eifert die Maßnahmen für das Innenstadtbudget vor: "Bei dem sogenannten Innenstadtbudget handelt es sich nicht um bauliche Maßnahmen, sondern andere direkte und indirekte Maßnahmen, die im Rahmen anderweitiger Programme nicht möglich sind. Die vorgesehenen Maßnahmen reichen von kostenlosem Stadtbus in die Innenstadt, Anschaffung eines einheitlichen Mehrweg-To-Go-Systems, Wiederbelebung des Marktspiels, Barrierefreie Turmbesichtigung digital, Förderung von Außengastronomie bis hin zur direkten Leerstandsbekämpfung durch  Um- und Zwischennutzung und Einrichtung von Pop-Up-Stores."

"Sobald die Förderdetails mit dem Land Hessen abgestimmt sind, wird die Umsetzung zügig beginnen, da die diese bis zum 31.12.2023 komplett abgeschlossen sein muss", so Bürgermeister Stephan Paule abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön