Die Freibadsaison verlief in Hünfeld eher durchwachsen - Foto: Stadt Hünfeld

HÜNFELD Deutlich weniger Badegäste

Bilanz nach dem Sommer: Nur 16.000 Besucher im Freibad

11.09.21 - Rund 16.000 Besucher haben in diesem Sommer das Hünfelder Freibad besucht. Coronabedingt war das Sportbad Haselgrund erst ab Mitte Juni geöffnet. Noch bis Sonntag können Badegäste im Freibad ihre Runden ziehen, bevor ab Montag, 13. September, das Hallenbad in Hünfeld öffnet.

"Als neue Attraktion gab es in diesem Jahr die Breitwellenrutsche, die sehr gut bei den Besuchern ankam", sagt Bürgermeister Benjamin Tschesnok. Auch das Online-Ticket-System habe sich bewährt und wurde gut angenommen, resümiert Gerhard Biensack, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Hünfeld. Aufgrund der Corona-Verordnungen gab es bis Mitte Juli drei Zeitfenster pro Tag mit je maximal 500 Besuchern.

Ab Mitte Juli konnten die Zeitfenster verlängert werden und 800 Personen gleichzeitig das Freibad besuchen. In den heißen Juni-Wochen war das Bad teilweise komplett ausgelastet. Durch das durchwachsene Wetter im Juli und August kamen in dieser Zeit vor allem die treuen Stammschwimmer. Durch die Regelungen, den späteren Start der Freibadsaison und das unbeständige Wetter waren dieses Jahr mit 16.000 Gästen deutlich weniger Besucher als sonst im Sportbad Haselgrund.

Im Durchschnitt besuchten in den vorherigen Jahren rund 35.000 bis 40.000 Gäste das Freibad. "Nach der pandemiebedingten Schließung im vergangenen Sommer hat man gemerkt, dass die Gäste froh sind, dass das Freibad wieder geöffnet hat und haben sich an die notwendigen allgemeinen und hygienischen Vorgaben gehalten", erklärt der Bürgermeister und dankt den Besuchern für ihr Verständnis. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön