Patrick Krug von der Vogelsberger SPD. - Foto: SPD Vogelsberg

REGION VB Kritik an der CDU

SPD: "Mit Kampagnen der 90er löst man nicht die Probleme von heute"

14.09.21 - "Jetzt greift also auch die Vogelsberger CDU in die Mottenkiste der 90er-Jahre und holt wiedermal die ´Rote-Socken-Kampagne´ raus. Aber mit den Ideen der 90er löst man nicht die Probleme von heute. Diese ganze Kampagne ist nicht mehr als der untaugliche Versuch davon abzulenken, dass man bei der CDU auch wenige Tage vor der Bundestagswahl keine Antworten auf drängende Zukunftsfragen hat. Deshalb redet man lieber über theoretische Koalitionsoptionen anstatt über In-halte", kommentierte der Vorsitzende der Vogelsberger SPD, Patrick Krug, die jüngste Pressemitteilung der heimischen Christdemokraten.

Dass die Warnungen der Vogelsberger CDU-Führung vor einem Bundeskanzler Olaf Scholz und einer SPD-geführten Bundesregierung nichts mit der Realität zu tun hätten, zeige alleine die Tatsache, dass Olaf Scholz in verschiedenen Regierungsämtern auf Landes- und Bundesebene bewiesen habe, dass er für Kompetenz und Verlässlichkeit stehe.

"Die SPD steht mit unserem Kanzlerkandidaten und den heimischen Wahlkreisbewerbern Felix Döring (Gießen / Alsfeld), Birgit Kömpel (Fulda / Lauterbach) und Bettina Müller (Wetterau / Main-Kinzig / Schotten) für einen klaren Kurs. Wir stehen beispielsweise für Respekt vor Arbeit und Lebensleistungen mit einem Mindestlohn von 12 Euro und stabilen Renten. Wir sorgen für einen effektiven Klimaschutz, der Stadt und Land nicht gegen-einander ausspielt und bei dem gilt, dass starke Schultern mehr tragen können als schwache. Wir wollen bezahlbaren Wohnraum für alle. Die CDU hingegen lehnt all das ab und will lieber Steuern für Reiche senken. Das ist der zentrale Unterschied, um den es bei der Bundestagswahl am 26. September geht", machte Krug deutlich.

Richtig sei sicherlich die Feststellung der heimischen CDU-Spitze, dass ländliche Regionen wie der Vogelsberg Regierungen bräuchten, die nicht nur Ballungsräume im Blick hätten. "Gerade in Hessen beweist die CDU aber seit langen Jahren, dass sie Politik nur für den Ballungsraum macht und den ländlichen Raum bewusst vernachlässigt. Wer ein gutes Leben auf dem Land will, ist deshalb bei Olaf Scholz und der SPD bestimmt besser aufgehoben", so Krug abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön