Begehung Dachstuhl St. Georg Pfarrer Hartel (3 v.l.) und MdB Michael Brand (l.) - Fotos: Carina Jirsch

GROßENLÜDER "Das Herz der Gemeinde"

Pfarrkirche St. Georg in Großenlüder ab 2022 in neuem Glanz

14.09.21 - Das Gebetshaus St. Georg in Großenlüder (Kreis Fulda) ist eingerüstet. Der Turm, das Kirchenschiff und das Dach werden repariert. Vor allem Holzelemente am Dach müssen runderneuert werden. Die Kirche in ihrer heutigen Form wurde zwischen 1732-1735 erbaut und ist das Zentrum einer sehr aktiven Kirchengemeinde.

Seit Frühjahr diesen Jahres werkeln Maurer, Zimmerer, Gerüstbauer und andere fleißige Handwerker an der hiesigen Pfarrkirche St. Georg. Im August 2018 hatten sich Putz- und Stückteile vom Gewölbebereich und der Decke abgelöst und stürzten in den Kircheninnenraum herab. Es wurden erhebliche Schäden am Dachstuhl und unter der Decke festgestellt, die eine gefahrlose Nutzung der Kirche nicht mehr gewährleistet hätten. Eine gesicherte Zugänglichkeit zum Dach ist enorm wichtig: "Wir sind froh, dass die Arbeiten durchgeführt werden und danken allen Beteiligten von Herzen", sagt Pfarrer Hartel. Dass die Kirche, wie Hartel betont, das "Herz der Gemeinde" ist, zeigt sich auch am Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die bei der Sanierung der Kirche fleißig selbst mitanpacken.

Ortsjubiläum in 2022

Neben dem Engagement vieler Bürger der Gemeinde gab es weiteren Zuspruch: Das Bistum Fulda, der Bund und das Landesamt für Denkmalpflege fördern die Arbeiten. Es gebe, sagt Bundestagsabgeordneter Michael Brand (CDU), eine "vollumfängliche Unterstützung". Brand weiter: "Wirklich beeindruckend wie die Großenlüderer zu ihrer Kirche und zu ihrem Ort stehen und selbst mit anpacken, mit der Hand alten Putz abschlagen und auch Spenden sammeln. Pfarrer Hartel und die Kirchengemeinde sind sicher ein ganz starker Motor für das Gelingen des Projekts."

Die Kosten der Bauabschnitte wurden vom Architektenbüro Neuraum auf 2.460.000 Euro geschätzt. Zusätzlich wird die Kirchengemeinde eigene Mittel einbringen, wobei die Möglichkeiten begrenzt sind. Daher hofft man auch auf Spenden "Jeder Euro ist wertvoll", macht Hartel die Notwendigkeit deutlich. In 2022 soll die Pfarrkirche St. Georg dann passend zum Ortsjubiläum in neuem Glanz erstrahlen. (sf) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön