Die Zusammenarbeit endet nun - Fotos: Privat

WILDECK Nach sechsmonatigem Einsatz

Vereinbarung zwischen DRK und DLRG endet

20.09.21 - "Gemeinsam gegen Corona” nach diesem Motto geht nun ein sechsmonatiger, nicht alltäglicher Einsatz im gemeindlichen Schnelltestzentrum in Wildeck für die ehrenamtlichen Helfer der DLRG OG Wildeck e.V. zu Ende. Nachdem Ende März die Anfrage des DRK OV Obersuhl zur Unterstützung einging, war die Entscheidung innerhalb eines Tages getroffen mit zehn ehrenamtlichen Helfern zu unterstützen.

Als gemeinsames Team vom ersten Tag an wurden bis heute über 5.000 Schnelltests professionell durchgeführt und mit weit über 300 gemeinsamen Einsatzstunden ein Stück mehr Sicherheit in diese schwierige Zeit gebracht. Der Großteil der zu testenden Personen waren zum Glück negativ, jedoch kam es ab und an auch vor, dass ein Schnelltest positiv war.

Der Herbst ist nun da, das Hallenbad in Obersuhl soll geöffnet werden und die Helfer der DLRG OG Wildeck werden dort wieder bei der wöchentlichen Schwimmausbildung gebraucht. Aus diesem Grund endet mit Ablauf des Septembers die Vereinbarung auf Unterstützung zwischen dem DRK OV Obersuhl und der DLRG OG Wildeck im Rahmen des gemeindlichen Schnelltestzentrums. In anderen Bereichen werden die beiden Hilfsorganisationen natürlich weiterhin zusammenarbeiten.

Das Schnelltestzentrum ist eine gemeinsame Kooperation zwischen der Gemeinde Wildeck, der Stadt Heringen (Werra), dem Testzentrum Werratal, der ortsansässigen Apotheke und dem DRK Ortsverein Obersuhl.(pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön