Die drei heißesten Kandidaten für das Amt des Kanzleramts: Olaf Scholz (SPD), Armin Laschet (CDU) und Annalena Baerbock (Grüne). - Foto: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann / SVEN SIMO

REGION Bundestagswahl 2021

Wahllokale geöffnet: 60,4 Millionen Deutsche dürfen ihre Stimme abgeben

26.09.21 - Heute ist es wieder so weit: Deutschland wählt einen neuen Bundestag. Mit Spannung blickt das ganze Land auf die ersten Hochrechnungen, die für 18 Uhr zu erwarten sind. Doch erst einmal dürfen die 60,4 Millionen Wahlberechtigten ihr Kreuzchen machen. Erst dann zeigt sich, wer nach 16 Jahren potenzieller Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel wird: Olaf Scholz (SPD), Armin Laschet (CDU) oder Annalena Baerbock (Bündnis 90/ Die Grünen)?

Wenn es nach den Vorab-Umfragen geht, hätte Olaf Scholz gute Chancen: Bei der Forsa-Umfrage vom 23. September 2021 beispielsweise ist die SPD mit 25,0 Prozent die stärkste Kraft, gefolgt von der CDU/CSU mit 22,0 Prozent und den Grünen mit 17,0 Prozent. AfD (11 Prozent), FDP (11 Prozent) und Linke (6 Prozent) folgen.  

Scholz in Umfragewerten vorne

Heute wird gewählt! Fotos: Martin Engel

Im exklusiven Interview mit OSTHESSEN|NEWS sagte Armin Laschet auf die Frage, wie er den Rückstand auf Scholz noch aufholen wolle, folgendes: "Ich würde allen empfehlen, abzuwarten, was die Wähler am Sonntag sagen. Ich kommentiere die Umfragewerte nicht, ob sie gut oder schlecht sind. Für mich sind die Wähler entscheidend, dann erst wird analysiert." Denn wie genau die Wahlergebnisse mit den Umfragewerten übereinstimmen, wird sich erst im Laufe des Sonntagabends zeigen. Erste Hochrechnungen werden gegen 18 Uhr erwartet.

Die Bürger haben es in der Hand.

Wie wird der neue Deutsche Bundestag also aussehen? Das haben nun die 60,4 Millionen Wähler in der Hand. Diese sind übrigens weniger, als noch bei der Wahl in 2017, wie der Bundeswahlleiter berichtet. Damals waren es noch 61,6 Millionen Wahlberechtigte. Grund für den Rückgang ist die demografische Entwicklung. So sind seit 2017 mehr Deutsche gestorben, als volljährig wurden und damit ins wahlberechtigte Alter kamen. Bei der Bundestagswahl 2021 werden deshalb weniger Personen unter 30 Jahren sowie zwischen 40 und 59 Jahren wahlberechtigt sein als noch bei der Bundestagswahl 2017. Dagegen werden mehr Wahlberechtigte im Alter von 60 bis 69 Jahren (Generation der "Babyboomer") sowie von 30 bis 39 Jahren (Kinder der "Babyboomer") erwartet.

Bürgermeisterwahlen in Gemünden und Neuenstein

Neben der Bundestagswahl finden in einigen Kommunen in Osthessen auch Bürgermeisterwahlen statt: In Gemünden (Felda) tritt der amtierende Bürgermeister Lothar Bott nicht mehr an. Drei neue Kandidaten - darunter Daniel Müller, Gerhard Kaminski und Olaf Pior, kämpfen um den Sessel im Rathaus.

Auch in Hersfeld-Rotenburg, in der Gemeinde Neuenstein, wird ein neuer Bürgermeister gewählt: Walter Glänzer verabschiedet sich in den Ruhestand. Neben Roland Urstadt (CDU) will auch Roland Sauer (parteilos) die Nachfolge antreten.

Weitere Bürgermeisterwahlen finden in Bad Orb, Biebergemünd und Maintal statt.

Live-Ticker bei OSTHESSEN|NEWS

Die Redaktion von O|N ist heute den kompletten Tag unterwegs, um aktuell von den Stimmabgaben und Ereignissen in den Kommunen mit Bildern, Text und Videos aus den Landkreisen und Städten der Region Osthessen zu berichten. Wir halten Sie in unserem Live-Ticker (siehe: "Mehr zum Thema") aktuell auf dem Laufenden. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön