Prof. Dr. Roland Radziwill, Direktor der Apotheke des Klinikums Fulda, bilanziert - Foto: Klinikum Fulda

FULDA Ernährungstherapie heute

Achter Klinischer Ernährungstag im Klinikum Fulda

24.09.21 - Zum achten Mal fand im Klinikum Fulda der beliebte "Ernährungstag" statt. Schwerpunktthema diesmal: "Ernährung beim metabolischen Syndrom." Unter 3-G-Corona-Bedingungen durften leider nur 75 interessierte Besucher nach Voranmeldung teilnehmen. Unter einem metabolischen Syndrom versteht man, wenn bestimmte Risikofaktoren oder Erkrankungen zusammen auftreten, die in erster Linie Folge eines Übergewichts sind: Bluthochdruck, Zucker- und Fettstoffwechselstörungen, die zu einer zunehmenden Verkalkung der Gefäße führen (Arteriosklerose), was wiederum das Risiko von Herzinfarkten oder Schlaganfällen erhöht.

Auch Faktoren wie körperliche Inaktivität, Stress, Rauchen und Alkohol tragen der Entstehung eines metabolischen Syndroms bei. Eine Ernährungsumstellung auf eine kalorienreduzierte Nahrung und zusätzliche Bewegung stellen die Basis der Therapie aller Symptome des metabolischen Syndroms dar. Im Rahmen der Veranstaltung wurde vermittelt, wie präventive und therapeutische primär ernährungstherapeutische Maßnahmen in Form einer gesunden Ernährung umgesetzt werden können. Vor allem wurden der Aufbau und die Zusammensetzung der "Mittelmeerdiät" den Teilnehmern vermittelt. Prof. Dr. Roland Radziwill, Direktor der Apotheke des Klinikums Fulda, ging in seinem Vortrag "Metabolisches Syndrom – Ursachen und nicht medikamentöse Therapieansätze" auf die Empfehlungen der unterschiedlichen Fachgesellschaften zur Therapie der einzelnen Auswirkungen der Erkrankung ein.

Anschließend ging Claudia Richter, Diätassistentin des Ernährungszentrums, in ihrem Vortrag "Ernährungstherapie in der Prävention und Behandlung des metabolischen Syndroms" auf die praktische Umsetzung der ernährungstherapeutischen Empfehlen ein, die an konkreten Beispielen den Teilnehmern vorgestellt wurden. Im Rahmen eines Ernährungsparcours konnten sich die Teilnehmer zudem über aktuelle Themen zur enteralen Ernährung und der parenteralen Ernährung an Ständen der Mitarbeiterinnen der ambulanten Ernährungstherapie informieren. Das Ernährungszentrum und die Küche des Klinikums Fulda stellten gesunde Snacks zur Verkostung vor. Weiterhin präsentierten die Logopädinnen des Klinikum ihre Tätigkeit. "Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Ärzten, Pflegenden, Patienten und Angehörigen die verschiedenen Möglichkeiten der Ernährungstherapie vorstellen und über den Umgang mit Produkten und Zubehör im Ernährungsbereich informieren", erläuterte Prof. Dr. Radziwill. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön