Ronaldo Zenuni (l) traf zum zwischenzeitlichen 0:1 - Archivfoto: ON

BAD SODEN-SALMÜNSTER SG Bad Soden - SG Barockstadt II 3:3 (2:1)

Debütant Kramer entreißt die Punkte

27.09.21 - In Überzahl hat Titelfavorit SG Bad Soden zu Hause in der Verbandsliga einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht ins Ziel gebracht. Gegen die SG Barockstadt II trennten sich die Kurstädter 3:3 (2:1)-Unentschieden.

"In den letzten 20 Minuten war das deutlich zu wenig. Das war ein Mentalitätsproblem”, befand Trainer Anton Römmich, dessen Bad Sodener auf Platz drei abrutschten. Sein Gegenüber, Florian Roth, geriet hingegen ins Schwärmen von dem Spiel seines Teams: "Taktisch war das hervorragend. Die Jungs haben sich für eine fantastische Leistung belohnt.” Im Vergleich zum 3:1 in Weidenhausen nahm Trainer Anton Römmich personell nur eine Veränderung in der Startelf vor.

Für Jaron Krapf spielte Fernando Martinez Bizocho. Bei den Gästen gab es nach dem 2:4 gegen Sand aufgrund von zwölf Verletzten eine größere Rotation: Für Constantin Drimalski, Niklas Budesheim, Marius Löbig, Maurice Weitzel und Marc Höfer starteten Jemal Kassa, Tiago Queiros, Peter Liebermann, Phil Kramer und Prince Osei Donkor. Die beiden zuletzt genannten U19-Spieler debütierten in der Verbandsliga. Nach einer einstudierten Ecke spitzelte Ronaldo Zenuni den Ball von Anto Vinojcic am kurzen Pfosten zum 1:0 ins Tor (4.). Nach Querpass von Daniele Fiorentino glich Lukas Ehlert aus (11.). Nach Schnittstellen-Pass von Fernando Martinez Bizocho brachte Fiorentino die "Sprudelkicker” in Führung (27.) – wie auch bei Zenuni das Saisontor Nummer acht.

In der Pause warnte Römmich sein erfahrenes Team nochmals vor den "jungen wilden” Fuldaern, während Roth den Gästen Mut machte: Es sei noch alles drin. Nach einer Notbremse von Niclas Hartwig an Fiorentino und dem Platzverweis sowie dem 3:1 durch Ehlert per Seitfallzieher-Traumtor sah es aber so aus, als ob Soden die drei Punkte im Sack haben würde. "Wir waren uns zu sicher”, fasste Römmich dann aber die letzten 20 Minuten zusammen. "Keine Körperspannung mehr. Wir haben die Fuldaer auf dem Platz nur noch begleitet. Das Unentschieden ist so letztlich auch leistungsgerecht.” Von Kramer frei gespielt, lupfte Jemal Kasa den Ball zum 2:3-Anschluss in den Kasten (85.).

Dann der Auftritt von Verbandsliga-Debütant Phil Kramer. Seinem Scorer-Punkt fügte er noch einen eigenen Treffer hinzu, der den Fuldaern einen Punkt schenkte, während er Soden zwei Zähler kostete. Abgefälscht schlug der 20-Meter-Schuss zentral unter der Latte ein (90.+1). "Das war eine brutal gute Leistung in Unterzahl gegen ein so qualitativ herausragend besetztes Team”, meinte Roth. (tg)

Die Statistik

SG Bad Soden: Aulbach; Adem (60. Demuth), Rintelmann, Pezzoni, Kymlicka - Mezini (80. Ilir), Neiter - Ehlert Pospischil, Martinez Bizocho (65. Krapf) - Fiorentino.
SG Barockstadt II: Weisbäcker; Donkor (46. Fabinski), Jacob, Liebermann, Hartwig, Queiros - Kramer, Vinojcic, Kocak (89. Schneider) - Kassa (90.+2 Dux), Zenuni.
Schiedsrichter: Vincent Schandry (1. FC Königstein).
Zuschauer: 180.
Tore: 0:1 Ronaldo Zenuni (4.), 1:1 Lukas Ehlert (11.), 2:1 Daniele Fiorentino (27.), 3:1 Lukas Ehlert (65.), 3:2 Jemal Kassa (85.), 3:3 Phil Kramer (90.+1).
Rote Karte: Niclas Hartwig (SG Barockstadt II, 60.). +++

Mediennetzwerk Hessen



Dieser Artikel ist zuerst auf torgranate.de erschienen.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön