- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Erneut Pferde "on tour" - Nägel gestreut, Reifen platt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

30.09.21 - Erneut Pferde "on tour"

OBERSTREU. Erneut ging eine Mitteilung über freilaufende Pferde bei hiesiger Polizeidienststelle ein. Diesmal waren drei Tiere am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr auf der Hauptstraße in Oberstreu unterwegs. Diese konnten vorerst auf den Radweg getrieben und anschließend vom Besitzer eingefangen werden. Vermutlich war die Koppel nicht ordnungsgemäß verschlossenen.

Nägel gestreut, Reifen platt

HOLLSTADT. Auf der Anfahrtsstrecke zum Depot der Windradelemente für das Windparkprojekt Wargolshausen-Wülfershausen hatte ein bislang unbekannter Täter mehrere Baunägel so im Schotter drapiert, dass diese zwangsläufig zu einer Beschädigung an einem Fahrzeugreifen führen mussten. Am Mittwochnachmittag fuhr sich ein 35-Jähriger insgesamt drei Nägel in die beiden linken Reifen seines VW ein, wodurch diese einen Plattfuß erlitten. Vermutlich war die Fahrbahn in der Zeit vom 23.09. bis 29.09.2021 präpariert worden. Der entstandene Schaden lässt sich auf ca. 200 Euro schätzen.

Fahrzeug angefahren und geflüchtet

OSTHEIM. Gegen 14 Uhr am Mittwoch hatte ein 27-Jähriger seinen Ford vor einem Ladengeschäft in der Marktstraße in Ostheim v. d. Rhön ordnungsgemäß abgestellt. Als er gegen 14:20 Uhr zu seinem Pkw zurückkam, stellte er fest, dass die hintere rechte Türe beschädigt worden war. Der Unfallverursacher entfernte anschließend unerlaubt und unerkannt vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise zu den o.g. Fällen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Betrug auf Ebay Kleinanzeigen

SONDHEIM. Ein 16-Jähriger hatte auf Ebay Kleinanzeigen sein Mountainbike zum Verkauf angeboten. Daraufhin meldete sich ein Interessent und man kam nach kurzen Verhandlungen zu einer Einigung über die Verkaufsmodalitäten. Der Interessent gab an, dass er statt 1.000 Euro für den Kauf des Rades, 1.200 Euro an den Verkäufer überweisen werde. Der 16-Jährige solle dann 150 Euro an GLS überweisen, damit das Rad abgeholt und zum Käufer gebracht werde. Gesagt, getan. Man überwies die 150 Euro auf ein deutsches Konto. Haken an der Sache? Die Geschädigten erhielten die vereinbarten 1.200 Euro nicht, allerdings wurde glücklicherweise auch nicht das Rad abgeholt. Dem Betrogenen entstand somit ein Schaden von 150 Euro. Er erstattete Anzeige wegen Betruges.

Ladendiebstahl

BAD BRÜCKENAU. Am Dienstagnachmittag ereignete sich in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt ein Ladendiebstahl. Dabei steckte eine betagte, ältere Dame Kosmetikartikel im Wert von 5,99 Euro ein und passierte die Kasse ohne zu bezahlen. Allerdings wurde die 87-Jährige bei dem Diebstahl von einer Mitarbeiterin beobachtet. Gegen die Diebin wird nun eine Strafanzeige gestellt.

Beim Rangieren angeeckt

BAD BRÜCKENAU. Am Mittwochvormittag kam es auf dem Parkplatz in der Sinnaustraße zu einem Parkrempler, als eine 66-Jährige mit ihrem Seat Arona ausparkte und dabei leicht gegen einen geparkten Opel Corsa stieß. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen minimaler Sachschaden. Hervorzuheben ist das vorbildliche Verhalten der Verursacherin, da sie an der Unfallstelle auf den Geschädigten wartete und als dieser nicht kam, die Polizei über den Unfall verständigte.

Unfall mit Blechschaden

BAD BRÜCKENAU. Zu einem weiteren Unfall mit Sachschaden am Mittwochvormittag kam es in der Bahnhofstraße. Hier befuhr ein 22-Jähriger ukrainischer Bürger mit seinem VW Passat die Bahnhofstraße vom alten Rathaus kommend und ordnete sich zunächst an der Ampelkreuzung auf der Linksabbiegerspur ein. Als er sein Fehler bemerkte und auf die Rechtsabbiegerspur wechselte, übersah er aus Unachtsamkeit den Pkw VW einer 35-Jährigen und beschädigte diesen Pkw auf der gesamten linken Fahrzeugseite. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf circa 10.000 Euro beziffert.

Wild-VU mit Reh

BAD BRÜCKENAU. Am Mittwochmorgen ereignete sich ein Wildunfall mit einem Reh, als ein 72-jähriger BMW-Fahrer die Bundestraße in Richtung der Autobahnanschlussstelle Wildflecken befuhr. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß in den Wald. An dem Fahrzeug geringer Sachschaden von circa 500 Euro.

Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmittag, in der Zeit zwischen 12.50 Uhr und 13.40 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der KissSalis Therme der Pkw Opel eines 76-Jährigen angefahren. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen und sich um den Schaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Es wurden Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.

Zwei Verletzte nach Schubserei

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, liefen drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 15 Jahren auf dem Gehweg in der Würzburger Straße. Aus Jux und Tollerei schubsten sich die Jugendlichen gerade in dem Moment, als ein Fahrradfahrer an ihnen vorbeifahren wollte. Dabei kam es zum Zusammenprall eines Jugendlichen mit dem Fahrradfahrer, sodass beide stürzten und sich verletzten. Die beiden Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Bad Kissingen und Schweinfurt. Am Fahrrad entstand ein geringer Schaden. Der Gehweg ist in diesem Bereich nicht für Fahrradfahrer freigegeben.

Pkw zerkratzt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Montagabend, 18.00 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 14.30 Uhr, wurde in der Von-Henneberg-Straße ein auf einem Parkplatz auf Höhe Haus-Nr. 9 abgestellter roter Pkw der Marke Mercedes auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt und der Heckscheibenwischer beschädigt. Dem Fahrzeughalter entstand ein Schaden von circa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Omnibus streift Hauswand
 
BAD KISSINGEN. Im Stadtteil Albertshausen wollte am Mittwochnachmittag, gegen 14.10 Uhr, der Fahrer eines Omnibusses von der St.-Michael-Straße kommend nach links in die Sauerbreystraße einfahren. Dabei stieß er mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen die Hauswand eines dortigen Anwesens. Dabei entstand ein Schaden von circa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Wildunfall

BURKARDROTH. Am Mittwochmorgen, gegen 07.10 Uhr, befuhr der Fahrer eines Fiat Kleintransporters mit seinem Fahrzeug die Staatsstraße St 2267 von Steinach kommend in Richtung Premich. Als auf der Strecke ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall beschädigt. Der Schaden wurde auf circa 2.000 Euro geschätzt. Das verletzte Tier musste vor Ort von seinem Leiden erlöst werden. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle verständigt.

Entlaufener Bulle musste erlegt werden

OERLENBACH. Am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, musste in Rottershausen ein entlaufener Bulle erlegt werden, da er eine konkrete Gefahr für Anwohner und Verkehrsteilnehmer darstellte. Mithilfe der verständigten Polizei konnte der Bulle von der Dorfstraße in einen Hinterhof getrieben werden. Dort wurde das scheue Tier ohne Gefahr für die Bevölkerung und im Beisein des Tierhalters erlegt. Andere Maßnahmen führten leider nicht dazu, den Bullen außer Gefecht zu setzen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön