Rektorin Antje Neiße und Künstlerin Eva Funk freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit. - Fotos: Lea Hohmann

GROßENLÜDER Gewinn für Gemeinde und Schule

Fliegendes Künstlerzimmer begeistert - "Lernen neu entdecken"

08.10.21 - Nach mehr als einem Jahr Planung ist es endlich soweit - im Rahmen des diesjährigen Schulfestes an der Lüdertalschule in Großenlüder wurde das Projekt "Fliegendes Künstlerzimmer" am Donnerstag vorgestellt. Die Aktion, welche von der Künstlerin Eva Funk begleitet wird, dient dazu, dass die Schülerinnen und Schüler die Freude am Lernen auf künstlerische Art und Weise neu entdecken. Insgesamt drei hessische Schulen nehmen am Projekt teil - nun kann sich auch die Lüdertalschule für insgesamt ein Jahr auf kreative Aktionen in und außerhalb des Unterrichts freuen.

Das Projekt, welches von der Stiftung Crespo Foundation gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst 2018 ins Leben gerufen wurde, legt den Fokus darauf, kulturelle Schulentwicklung im ländlichen Raum zu realisieren. "Kunst bedeutet mehr als nur Malen und Zeichen - es bedeutet sich auszuprobieren und hat mit lebendigem, lebensnahem und nachhaltigem Lernen zu tun", so Antje Neiße, Rektorin der Lüdertalschule, die betont: "Die Schülerinnen und Schüler sollen hier fürs Leben lernen und auch untereinander mehr zusammenwachsen".

Bereits vor rund drei Monaten wurde das 80 Quadratmeter große Zimmer mit Hilfe eines Krans angeliefert. Laut Neiße hätten Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum kaum Zugang zu Kunst und Ausstellungen. Umso größer sei die Freude, den Schulalltag der Schülerinnen und Schülern auf diese Weise bereichern zu können."

Auch Bürgermeister Florian Fritzsch freute sich über das neue Projekt in der Gemeinde: "Das Künstlerzimmer ist nicht nur ein Gewinn für die Lüdertalschule, sondern auch für Großenlüder insgesamt - Die Aktion kann die Gemeinde künstlerisch aufwerten und bereichern".

Kunst bedeutet Leben

Eva Funk, die das Projekt im nächsten Jahr gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern verwirklichen wird, zeigte sich begeistert: "Ich freue mich darauf, ein Jahr lang mit den Kindern zusammenzuarbeiten. Kunst ist mehr als man anfangs denkt, für mich bedeutet Kunst Leben", so die Künstlerin aus Berlin, bei der vor allem der Spaß am Lernen an erster Stelle steht.

Insgesamt ein Jahr lang hat die Schulgemeinde nun die Möglichkeit sich neu zu erfinden und auszuprobieren, bevor das Künstlerzimmer an einem neuen Ort in Hessen den Schulalltag bereichern wird. (Lea Hohmann/mlz) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön