Von links: Bauabteilungsleiter Joachim Bug, Bürgermeister Heiko Stolz, Ortsvorsteher von Dorfborn Manfred Apel, Kreisausschussmitglied Hermann Müller, Kerstin Moschkau, Kompetenzcenter Verkehrsinfrastrukturförderung Nord und Dirk Eckerscham, Ingenieurbüro Eckerscham - Fotos: Carina Jirsch

NEUHOF Neuer Radweg für die Kaligemeinde

Spatenstich zum Ausbau des Fernradweges R3 zwischen Neuhof und Kerzell

11.10.21 - Gute Nachrichten für Radfahrerinnen und Radfahrer: Der Ausbau des Fernradweges R3 von Neuhof nach Kerzell hat begonnen. Am 7. Oktober wurde der Spatenstich gesetzt.

Radfahrerinnen und Radfahrer in und um Neuhof können sich schon bald auf einen neu asphaltierten Radweg freuen, denn am 7. Oktober wurde der Spatenstich für den Ausbau des Fernradweges R3 von Neuhof nach Kerzell gesetzt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 15.12.2021 an. Zunächst werden die Ortschaften Dorfborn und Tiefengruben verbunden. Ziel ist es aber, den Radweg bis nach Kerzell im Gemeindegebiet Eichenzell auszubauen. Die neue Strecke ist dann nicht nur als Alltags– und Freizeit-Radweg attraktiv, sondern bietet auch die Möglichkeit für Autofahrer, auf Rad– oder Fußverkehr umzusteigen. 

Bürgermeister Heiko Stolz

Kreisausschussmitglied Hermann Müller

Kerstin Moschkau

"Mit diesem Radweg wollen wir attraktiver für Besucher werden und unseren Teil zur Verkehrswende beitragen", sagt Bürgermeister Heiko Stolz und dankt allen Beteiligten für ihre Unterstützung bei diesem Projekt. Ein besonderer Dank gilt Hessen Mobil/ die Autobahn AG für die gute Zusammenarbeit sowie dem Amt für Bodenmanagement für die administrative Unterstützung beim Grunderwerb des Wirtschaftsweges.

Mit insgesamt 1,1 Kilometern Länge und einer Breite von drei Metern wird der neue Weg eine sichere Verbindung für Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger zwischen Neuhof und Kerzell bieten.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf insgesamt 219.000 Euro. 80 % davon (175.200 Euro) wurden durch das Förderprogramm Stadt und Land übernommen. 20 % des Restbetrages (8.760 Euro) übernimmt der Landkreis Fulda. Damit liegt der Eigenanteil der Gemeinde Neuhof bei 35.040 Euro. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön