- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Beim Parken anderen Pkw beschädigt - Freiheitsliebende Rinder auf Abwegen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

08.10.21 - Drei Wildunfälle im Zuständigkeitsbereich der PI Hammelburg

HAMMELBURG. Zwischen Donnerstagmorgen und der Nacht zum Freitag ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Hammelburg insgesamt drei Wildunfälle. Zum ersten Unfall kam es donnerstags gegen 07:30 Uhr auf der Staatsstraße 2290 zwischen Oberthulba und Wittershausen.  Ein Reh überlebte den Zusammenstoß mit einem  Kleintransporter nicht. Am Fahrzeug ist ein Schaden im Frontbereich in Höhe von ca. 1.000 Euro entstanden. Eine Skoda-Fahrerin  erfasste  auf der Staatsstraße 2293, um 18:50 Uhr, zwischen Diebach und Wartmannsroth mit ihrem Pkw ein Reh tödlich. Hierbei wird der Schaden am Fahrzeug auf ca. 500 Euro geschätzt.

Eine 29-Jährige war mit ihrem VW-Golf Fahrzeug kurz nach Mitternacht auf der Staatsstraße 2790 von Neuwirtshaus in Richtung Untererthal unterwegs, als ein Greifvogel ihr Fahrzeug touchierte.  Das Tier war vor Ort nicht mehr auffindbar. Am Pkw konnte in der Dunkelheit zunächst kein Schaden festgestellt werden.

Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

WARTSMANNROTH. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, gegen 16:00 Uhr, auf der Staatsstraße 2790 zwischen Untererthal und Neuwirtshaus, als der Fahrer  eines  Daimlers  beim Linksabbiegen auf die Ortsverbindungsstraße in Richtung Schwärzelbach nicht aufpasste.  Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Seat eines 18-Jährigen. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Daimler allerdings nicht mehr verhindern. Der Seat kam nach der Kollision auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Der 18-Jährige verletzte sich leicht und wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Wer war der Unbekannte?

SULZTHAL. Am Mittwoch, gegen 17:00 Uhr, kam  ein bislang Unbekannter an die Haustür am Anwesen einer Dame in der Waldstraße und bat um Einlass, angeblich um etwas zu trinken.  Weiterhin fragte der Mann anschließend nach Essen und Geld, nachdem ihm der Zutritt gewährt wurde. Dies wurde von der gutgläubigen Dame jedoch abgelehnt und der Unbekannte verließ daraufhin das Anwesen. Im Nachgang entdeckte die Frau vor ihrem Haus einen mit Kreide gezeichneten sogenannten Gaunerzinken und meldete den Vorfall der Polizei. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet Personen, die  Angaben zu dem unbekannten Mann oder zugehörigen Fahrzeugen machen können, dies unter der Tel. 09732/9060 zu melden.

Drogen aufgefunden

BAD BRÜCKENAU. Bei einer Wohnungsdurchsuchung im Alexanderweg wurden bei einem 31jährigen Betäubungsmittel und Utensilien aufgefunden. Aufgrund begangener Drogenverstöße wurde gegen den Tatverdächtigen ein Durchsuchungsbeschluß erwirkt und am frühen Freitagmorgen vollzogen. Dabei wurde in der Wohnung noch geringe Mengen von Betäubungsmittel und Utensilien zum Konsum sichergestellt. Gegen den 31jährigen wird nun ein weiteres Verfahren wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Wild-Vu mit Rehen

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagabend kam es gleich zu zwei Zusammenstößen mit einem Reh. Zuerst sprang ein Reh vor das Auto einer 57jährigen Toyota-Fahrerin, als diese vom Kreuzberg nach Oberwildlfecken fuhr. Das Reh suchte nach dem Zusammenstoß sein Heil in der Flucht. Am Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von 4000,- Euro.

Der nächste Unfall ereignete sich bei Bad Brückenau, als ein 29jähriger Seat-Fahrer die Staatstraße von Bad Brückenau kommend zum Staatsbad fuhr. Auch hier flüchtete das Reh in den Wald, während am Fahrzeug ein Schaden von 3000,- Euro entstand. In beiden Fällen wurde der zuständige Jagdpächter zur Nachsuche der Tiere verständigt.

Illegale Prostituierte aufgegriffen

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagmittag wurde in der Bahnhofstraße ein Anwesen kontrolliert, da dort dem "horizontalen" Gewerbe nachgegangen werden soll. Diese Erkenntnisse konnten verifiziert werden, da bei der Überprüfung des Hauses eine 52jährige Asiatin gerade ein "Liebes-Geschäft" ausüben wollte. Die aus China stammende Frau wurde daraufhin zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle gebracht, wo sich herausstellte, dass sie kein gültiges Visum besitzt. Gegen die Frau wird nun ein Strafverfahren wegen illegalen Aufenthalts und der verbotenen Prostitution eingeleitet.

Beim Parken anderen Pkw beschädigt

BAD KISSINGEN. Eine junge Opel-Fahrerin stieß am Donnerstagmorgen, gegen 09.20 Uhr, beim Einparken in der Steubenstraße gegen den geparkten Pkw Jaguar einer 27-Jährigen. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung. 

Entwendetes Fahrrad aufgefunden

BAD KISSINGEN. In der Zeit vom 02.10.2021, 19:30 Uhr, bis 07.10.2021 07:00 Uhr wurde ein hochwertiges, blau-graues E-Mountainbike von einem Anwesen in Garitz entwendet. Das Fahrrad wurde zwischenzeitlich wieder aufgefunden und an den rechtmäßigen Besitzer übergeben. Zeugen welche im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen in Garitz gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Ohne Fahrerlaubnis und mit Anzeichen auf Drogenkonsum

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen 19-Jährigen mit seinem Motorroller in der Erhardstraße. Wie sich herausstellte, ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Weiterhin wurden Anzeichen auf einen vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Roller sichergestellt. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einer Fahrt unter Drogeneinfluss ermittelt.

Geparkter Pkw beschädigt - Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 22.30 Uhr wurde in der Vernonstraße ein geparkter, weißer Pkw der Marke VW Passat auf der kompletten linken Fahrzeugseite von einem bisher Unbekannten beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 3.000,- Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Der Fahrzeughalter konnte an der Unfallstelle lediglich Teile seines beschädigten Spiegels auffinden. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Freiheitsliebende Rinder auf Abwegen

BURKARDTROTH. Am Mittwochabend ging bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung über ausgebrochene Rinder in Premich, Gemarkung Hohenfirst, ein. Eine Streifenbesatzung konnte dann vier Jungrinder sichten, die in Richtung Staatsstraße St 2267 unterwegs waren. Unter Mithilfe eines Bekannten des Rinderhalters konnten die Tiere auf ihre Weide zurückgebracht werden. Eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer bestand nicht.

Leichter Blechschaden

BURKARDTROTH. Donnerstagmorgen parkte eine 61-jährige VW-Fahrerin auf dem Marktplatz in Burkardroth. Als sie dann rückwärts aus ihrer Parklücke ausfuhr, übersah sie einen hinter ihr abgestellten Pkw Seat und blieb an dessen Stoßstange hängen. Während an dem Pkw der Verursacherin kein Schaden entstand, wurde beim Seat die Stoßstange leicht verkratzt.

Nach dem Einkauf war Pkw beschädigt

MÜNNERSTADT. Eine Mitsubishi-Fahrerin stellte am Donnerstagmorgen, zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr, ihren grauen Pkw Mitsubishi Space Star auf dem Edeka-Parkplatz in der Unteren Au ab, um einkaufen zu gehen. Als sie nach dem Einkauf wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie eine Beschädigung an ihrem Fahrzeug am rechten Außenspiegel und an der rechten, vorderen Fahrzeugseite fest. Ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern, fuhr der oder die Unfallverursacher/-in davon. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Reh flüchtet nach Wildunfall

THUNDORF. Auf der Kreisstraße KG 11 von Theinfeld in Richtung Thundorf erfasste am Donnerstagabend, gegen 19.20 Uhr, eine Opel-Fahrerin ein von rechts die Fahrbahn querendes Reh. Nach der Kollision flüchtete das Tier in den Wald. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön