Matthias Haupt, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (vorne rechts), und Horst Habermehl, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Fulda (vorne links), übergaben im Rahmen des ersten Lernapp-Workshops im US Camp der Gedenkstätte 15 Tablets an den Geschäftsführenden Vorstand der Point Alpha Stiftung, Sebastian Leitsch (Mitte) - Foto: privat

RASDORF / GEISA Tablets von der Sparkassen-Kulturstiftung

Multimediales Lernen am außerschulischen Lernort Point Alpha

14.10.21 - Spannende Themen zur deutsch-deutschen Vergangenheit lesen, Videos analysieren, Karten studieren und Zeitzeuginnen und Zeitzeugen lauschen: Die neue Lernapp der Point Alpha Stiftung erweitert das Workshop-Angebot für Schulklassen und ermöglicht einen crossmedialen Vermittlungsansatz in der Gedenkstätte.

In der Praxis umgesetzt werden kann die multimediale Ergänzung dank der Förderung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Zusammen mit der Sparkasse Fulda und der Wartburg-Sparkasse hat sie die Technik für den digitalen Workshop finanziert.

Lernapp-Workshop

Die Tablets im Wert von 7.500 Euro wurden von Matthias Haupt, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, und von Horst Habermehl, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Fulda, im Rahmen des ersten Lernapp-Workshops im US Camp der Gedenkstätte übergeben. Der Geschäftsführende Vorstand der Point Alpha Stiftung, Sebastian Leitsch, sprach von einer glücklichen Fügung, dass die fehlende technische Ausstattung mit Hilfe der Sparkassen-Stiftung und den beiden regionalen Sparkassen beschafft werden konnte und bedankte sich für die Förderung. Matthias Haupt hob hervor, dass es wichtig sei, zeitgemäße Zugänge zu schaffen, damit sich insbesondere die jüngeren Generationen mit politischen-historischen Inhalten, die die jüngere deutsche Geschichte prägten, auseinandersetzen. "Attraktiver ist es für die Jugendlichen natürlich, wenn bei der Vermittlung auch die technischen Möglichkeiten mitberücksichtigt werden. Deswegen haben wir Point Alpha gerne unterstützt und die Tablets bereitgestellt", sagte Haupt.

Im Rahmen des Workshops haben 27 Schülerinnen und Schüler der Andreas-Gordon-Schule aus Erfurt, begleitet von den Lehrkräften Anja Reuter und Jens Bechmann, die Gedenkstätte Point Alpha kennengelernt und erstmals mit den neuen Tablets und den digitalen Inhalten gearbeitet. Die Entwicklung der Lernapp wurde vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer gefördert. Der Workshop wurde von den wissenschaftlichen Mitarbeitern der Point Alpha Stiftung Jan Ludwig Antoni und Rolf Pauthner geleitet.

Infokasten:

Außerschulische Lernorte wie die Gedenkstätte Point Alpha machen Wissen für Schüler erlebbar. Im Unterricht angeeignete Kenntnisse können hier am historischen Ort durch praktische Erfahrungen bereichert werden. Point Alpha bietet dafür ein speziell zusammengestelltes Programm mit Führungen, Zeitzeugengesprächen und Workshops. Gedenkstättenbesuche von Schulklassen werden überdies von den einzelnen Bundesländern großzügig gefördert. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse: https://www.pointalpha.com/bildungsangebote/schulen . (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön