Die Sperrungen rund um den Rauschenberg konnten mittlerweile aufgehoben werden - Fotos: Henrik Schmitt

PETERSBERG Straßen sind wieder freigegeben

Aufatmen am Rauschenberg: Sprengarbeiten erfolgreich abgeschlossen

15.10.21 - Aufatmen am Rauschenberg: Wie die Gemeinde Petersberg nun mitteilt, konnte die Sprengung von Kampfmitteln am Donnerstagvormittag ohne Probleme ausgeführt werden, die Straßen und Wege sind jetzt wieder freigegeben.

Seit Januar dieses Jahres wird der Rauschenberg auf Kampfmittelreste aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht. Die Arbeiten sind mittlerweile weit fortgeschritten und könnten Ende November abgeschlossen werden. Im Zuge dieser Sondierung sind nun in der Nähe des Petersberger Wasserwerkes Wurfgranaten sowie Zünder gefunden worden. Diese Kampfmittel befanden sich unmittelbar an der Erdoberfläche und konnten aufgrund ihrer Lage nicht entschärft werden. Sie mussten deshalb am Donnerstag kontrolliert durch Experten gesprengt werden.

Am Rauschenberg musste Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg gesprengt werden ...

Eine Gefahr für Anwohner des Rauschenbergs habe nicht bestanden. "Alles verlief nach Plan", so Sebastian Kircher, Pressesprecher der Gemeinde auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS. (mr/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön