Ok, kein ideales Vorbild: Das Eichhörnchen bewegt sich im Winter kaum, dafür frisst es, was es finden kann... - Fotos: Miriam Rommel

REGION Ich fürcht nit Gespenster

Wetterumschwung bringt die dunkle Jahreszeit - Tipps gegen Herbstblues

19.10.21 - Auch wenn die letzten beiden Tage herrliches Herbstwetter boten, verabschiedet sich der goldene Oktober ab Dienstag. Laut Wettervorhersage wird es in Osthessen regnerisch, windig und auch etwas kälter. Laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes könnte die Sonne lediglich noch am Donnerstag und Sonntag zwischendurch scheinen.

Die dunkle Jahreszeit hat eindeutig begonnen

Kurze verregnete Tage und kalte lange Nächte: Bald- und zwar am 31. Oktober – werden die Uhren umgestellt. Während die Sonne aktuell gegen 18:35 Uhr untergeht, wird sie sich in 14 Tagen bereits um 17:13 Uhr verabschieden. Für viele Menschen beginnt damit auch die Zeit des Herbst- Winter-Blues. Um gestärkt und gut gelaunt durch die dunkle Jahreszeit zu kommen, hat OSTHESSEN|NEWS ein paar Tipps zusammengestellt.

Schlemmen

Mit der Kälte beginnt auch die Zeit der herzhaften Mahlzeiten. Eintopf, Braten oder Plätzchen, dazu eine herrliche heiße Schokolade mit Sahne. Wer es sich kulinarisch gut gehen lässt, tut damit auch etwas für die Seele. Natürlich sollte man sich nicht nur noch von Marzipan und Knödeln ernähren, eine ausgewogene Ernährung mit Obst und Gemüse ist immer wichtig.

Die Welt ist schön!

Dick eingepackt macht der Spaziergang in der Natur auch im Herbst und Winter Spaß und stärkt die Immunabwehr. Vitamin D, welches wir über die Sonne aufnehmen, hellt außerdem die Laune auf.

Keine Langeweile aufkommen lassen

Ob Stricken, Basteln, oder Heimwerkern: Jetzt ist Zeit für ein neues Hobby! Wer wenig Lust auf Schneeschuhwandern oder Powder Skiing hat, kann sich gerne auch in den eigenen vier Wänden betätigen. Es muss nicht immer anstrengend sein, um Erfüllung zu bieten.

Ein bisschen Sport…

ist hingegen dennoch gut. Wer sich bewegt, fühlt sich besser. Das war schon immer so und trifft auch im Winter zu. Der Christstollen oder die Marzipankugeln schmecken danach übrigens mindestens doppelt so lecker.

Gemütlich sein

Einkuscheln auf dem Sofa, am besten mit drei Decken, warmen Socken, dem heißen Tee und einem schönen Buch: Der Herbst und auch der Winter bringen Entschleunigung. Wer ein erhöhtes Ruhe- und Schlafbedürfnis hat, kann dem gerne zwischendurch nachgeben.

Und zum Schluss

Schon Gottfried Keller widmete der dunklen Jahreszeit ein paar Zeilen. Mit dem Herbst und Winter kommt nämlich nicht nur mehr Dunkelheit, sie bietet auch wunderbare Gelegenheiten für schaurig-schöne Geschichten, Sagen und eben Gedichte. Besonders jetzt macht es besonders viel Spaß, diese zu lesen (oder zu erzählen)! (mr) +++

 

Ich fürcht nit Gespenster,
keine Hexen und Feen,
und lieb’s, in ihre tiefen Glühaugen zu sehn.

Im Wald in dem grünen
unheimlichen See,
da wohnet ein Nachtweib,
das ist weiß wie der Schnee.

Es haßt meiner Schönheit
unschuldige Zier;
wenn ich spät noch vorbeigeh,
so zankt es mit mir.

Jüngst, als ich im Mondschein
am Waldwasser stand,
fuhr sie auf ohne Schleier,
ohne alles Gewand.

Es schwammen ihre Glieder
in der taghellen Nacht;
der Himmel war trunken
von der höllischen Pracht.

Aber ich hab entblößt
meine lebendige Brust;
da hat sie mit Schande
versinken gemußt!


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön