Das S-Club Team ist mehr als gespannt auf die Wiedereröffnung und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. (v.l.nr.): Charles Baker und Betreiber Jens-Ole Bolik. - Fotos: Henrik Schmitt

FULDA Großes Opening-Weekend

Partymeute aufgepasst: S-Club ist nach 20 Monaten endlich wieder am Start

29.10.21 - "We are back": Unterm funkelnden Kronleuchter das Tanzbein schwingen, das ist ab Freitagabend endlich wieder im Fuldaer S-Club möglich. Nach 20-monatiger Unterbrechung freut sich das gesamte Team unter Betreiber Clemens Neidert und Jens-Ole Bolik, ihre Pforten wieder öffnen zu können. "Wir haben richtig Bock und so viel Liebe, Mühe und Arbeit in den letzten Wochen investiert", so Bolik am Freitagvormittag gegenüber OSTHESSEN|NEWS. 

Nach 20 Monaten Stillstand geht es endlich wieder los.

Der S-Club in der Rangstraße.

Nach langer Party-Durststrecke fällt am Freitagabend um 23 Uhr der Startschuss für das große Opening-Weekend. Den Anfang macht die Event-Reihe "Nasty". Dort können sich Feiernde ab 18 Jahren auf HipHop-Beats freuen. Doch bis zu diesem großen Moment laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. "Ich bin im Club-Modus und mein Körper ist voller Adrenalin. Ich bin heute Morgen um halb 7 ins Bett gefallen und nach zwei Stunden Schlaf gleich wieder los. Es gibt noch einiges zu tun." Schlaf ist momentan eher Nebensache. 

Neue Details nach Corona-Pause

Der wunderschöne Kronleuchter in der Mitte.

Der S-Club bedeutet für Bolik nach wie vor sehr viel. "Seit 16 Jahren bin ich dabei und ich würde dafür alles geben. Und auch Corona macht uns da keinen Strich durch die Rechnung." Die letzten Wochen wurden intensiv genutzt, um die Innenräume in kleinen Details etwas abzuändern. "Wir haben die Wände neu gestrichen, die Lichttechnik ausgebaut. Die größte Veränderung ist im oberen Bereich die neue Lounge mit Sitzmöglichkeiten." Ohne das Team wäre das Ganze jedoch nicht möglich gewesen. "Wir haben einen ganz großen Zusammenhalt - und das auch durch die Krise hindurch. Unermüdlichen Einsatz bis in die Nacht hat besonders auch Charles Baker geleistet", lobt Bolik. 

Emotionaler Moment am Freitagabend

Pressegespräch am Vormittag bevor es losgeht.

Das Team vom S-Club spürt schon jetzt, die Lust der Fuldaer bei lauter Musik gemeinsam feiern zu können. "Die Resonanz ist im Vorfeld schon positiv und viele sind froh, dass wir durchgehalten haben." Der Club öffnet unter dem 2G-Konzept. Keine leichte Entscheidung. "Es ist wirklich kompliziert. Am liebsten möchten wir für alle öffnen, aber so ist die Gesetzgebung. Nur unter diesen Bedingungen können wir ausgelassen feiern. Mit Maske etc. ist es nicht das gleiche Partyfeeling." Vor Ort werden Impfnachweise überprüft und es erfolgt eine Kontaktverfolgung. "Theoretisch haben wir für 650 Partygänger Platz, mal sehen, wie viele kommen werden." Eins steht schon jetzt laut Bolik fest: "Es wird sehr emotional. Wahrscheinlich kullert die ein oder andere Träne vor Freude." Und wer vom Auftakt-Event noch nicht genug hat, kann am Samstag noch eine Schippe drauflegen. Dann steht der Abend unter dem Motto "Club 33 1/3". (mkr) +++

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Raucherraum.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön