Archiv
Nun ermittelt sogar die Staatsanwaltschaft - Symbolbild: Pixabay

ALSFELD Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Sauerei! Unbekannte vergiften Tiere: Hund und Katze verendet

08.11.21 - Es ist eine riesige Schweinerei: Am Wochenende vergifteten Unbekannte mehrere Hunde und Katzen in Romrod (Vogelsbergkreis). Zwei Tiere starben bereits. Am Sonntagvormittag meldeten sich mehrere Haustierbesitzer bei der Polizeistation Alsfeld, die angaben, dass ihre Vierbeiner Vergiftungsserscheinungen aufwiesen bzw. daran verstorben seien. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

In allen bisher bekannten Sachverhalten waren die Tiere zwischen Freitag und Samstag im Bereich entlang der "Antreff" auf dem dortigen Weg parallel zur "Neuen Straße" unterwegs und nahmen eine offenbar giftige Substanz auf. Nachdem die Tiere entsprechende Vergiftungserscheinungen zeigten, wurden sie durch Tierärzte behandelt, wobei in mindestens zwei Fällen (ein Hund und eine Katze) nichts mehr für die Haustiere getan werden konnte und diese
verstarben.

Durch die Polizei wurden umgehend entsprechende Warnhinweise veranlasst und strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, in die auch das Veterinäramt des Vogelsbergkreises und die Staatsanwaltschaft Gießen mit einbezogen wurden. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Personen, die Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Alsfelder Polizeistation unter 06631 / 974 - 0 in Verbindung zu setzen. (mr/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön