Martin Becker, Simon Köhler, Konrad Pawelec, Stefan Schleicher, Tobias Faltl - Fotos: Marius Auth

ANZEIGE Praxisnahe Ausbildung

Zwei Azubis von Deisenroth & Söhne bei Leistungswettbewerb ausgezeichnet

11.11.21 - Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks "Profis leisten was" findet jährlich in mehr als 130 Gewerken statt und soll für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks sensibilisieren. Zwei Auszubildende von Deisenroth & Söhne bei Volkswagen Hünfeld konnten jetzt als Innungsbeste in Fulda teilnehmen und jeweils einen dritten Platz ergattern.

Azubi Konrad Pawelec

Azubi Simon Köhler

Konrad Pawelec und Simon Köhler können sich freuen: Sowohl in Theorie als auch in Praxis haben sie im Handwerkskammerbereich Kassel als Innungsbeste abgeschlossen - im Kfz-Bereich gab es 18 Innungsbeste, bei den Fahrzeuglackierern vier. Pawelec ist 23 Jahre alt, kommt aus Kassel und fühlt sich als Fahrzeuglackerier mehr als wohl im Betrieb: "Ich wollte immer etwas mit Autos machen, schon als Kind.

Beim Lackieren kann man das Ergebnis sehen und nach Kundenwunsch auch komplizierteste Lacke zusammenstellen. Heute arbeiten wir mit Klarlacken auf Wasserbasis, die sind sogar gut für die Umwelt." Auch Köhler hat seinen Traumberuf gefunden: "Ich wollte etwas Praktisches machen nach der Schule. Ich habe schon früher selbst an Autos gearbeitet, die Faszination Kraftfahrzeug hat mich nicht losgelassen. Nach einem Probearbeiten bei Deisenroth & Söhne war klar: Das will ich machen!"

Beim eigentlichen Leistungswettbewerb mussten sich beide vor Fachleuten beweisen: Der Kraftfahrzeugmechatroniker beim Messen und Fehlersuchen an insgesamt sechs Stationen, der Lackierer bei einer Dreischichtlackierung und bei Kunststoffreparaturen. "Es wird ein professioneller und effizienter Workflow in der Werkstatt simuliert. Das gute Abschneiden unserer Azubis spiegelt die hohe Qualität unserer Ausbildung wider. Wir haben einen hohen Anspruch, aber das ist für uns natürlich eine Bestätigung - auch wie gut schon unsere Auszubildenden eigenständig arbeiten können", erklärt Martin Becker, Werkstattleiter VW Hünfeld.

Werkstattleitung Martin Becker

"Wir fördern, was beim Azubi da ist. Aber er muss wollen - und eigene Vorstellungen einbringen. Wir legen bei der Einstellung sehr viel Wert auf ein Praktikum, um Geschick und Leidenschaft für den Beruf herauszufinden. Dazu bieten wir eine sehr praxisnahe Ausbildung - die jungen Menschen werden vom ersten Tag an eingebunden. Früher hat der Azubi in der ersten Zeit Besen und Kehrschaufel in die Hand bekommen, heute ist er gleich am Fahrzeug dabei und wird produktiv eingesetzt", erklärt Geschäftsführer Werner Deisenroth.

Nahe des VW Hünfeld-Betriebs hat Deisenroth & Söhne sein eigenes Karosserie- und Lackzentrum, in dem zentralisiert die Karosserie- und Lackarbeiten, auch für Alsfeld, durchgeführt werden. "Die Auszeichnung der Azubis ist auch eine fürs Handwerk. Der Fachkräftemangel betrifft die ganze Branche. Hier können wir zeigen, dass Handwerk nicht nur weiterhin goldenen Boden hat, sondern dass gerade in einem großen Betrieb mit Herstelleranbindung die Zukunftssicherheit gegeben ist", erklärt Stefan Schleicher, Betriebsleiter Karosserie und Lack. (mau) +++

Betriebsleiter Stefan Schleicher

Im Karosserie- und Lackzentrum von Deisenroth werden die Fahrzeuge professionell instand gesetzt ...


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön