Die hohen Corona-Zahlen anderer Länder haben das RKI veranlasst, die Liste der Hochrisikogebiete zu aktualisieren. - Symbolbild: Pixabay

REGION Auch Tschechien betroffen

RKI gibt nun offiziell bekannt: Fast ganz Österreich ab Sonntag Hochrisikogebiet

12.11.21 - Unbeschwertes Reisen adé: Die steigenden Corona-Zahlen - nicht nur hier in Deutschland - bereiten zunehmend Sorgen. Nun hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmittag die Liste der internationalen Risikogebiete auf der offiziellen Homepage aktualisiert. Unter anderem mit dabei: Teile Österreichs und Tschechiens. 

Hochrisikogebiete sind laut RKI-Angaben "Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2". Ab Sonntag, 14. November um 00:00 Uhr, gelten diese Länder zusätzlich als Risikogebiete: Laos, Österreich (mit Ausnahme der Gemeinden Mittelberg und Jungholz und dem Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee), die Tschechische Republik und Ungarn. Hingegen sollen die Vereinigten Staaten von Amerika nicht mehr dazuzählen. 

Quarantäne-Pflicht für bestimmte Personengruppen

Was heißt das genau für Reisende? Wer aus einem dieser Länder nach Deutschland einreist und dabei weder einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen kann, muss für zehn Tage in Quarantäne. Alternativ können sich die Betroffenen mittels negativen Test nach frühestens fünf Tagen aus der Quarantäne-Pflicht befreien. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön