Die Booster-Impfungen sind für den Verlauf der Pandemie entscheidend. - Symbolbild: O|N/Hendrik Urbin

FULDA Praxen in der Region sind bereit

"Booster Impfungen im Landkreis Fulda" - GNO sicher, dass Hausärzte mitziehen

19.11.21 - Wie werden die Booster-Impfungen im Landkreis Fulda zukünftig durchgeführt? Ralph Hönscher, Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsnetzes Osthessen (GNO), ist sich sicher, dass die Mehrzahl der Haus- und Facharztpraxen Booster-Impfungen gegen Corona anbieten werden. Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Landkreis, Stadt Fulda, Krankenhäusern und dem Ärztenetz Gesundheitsnetz Osthessen zum Thema "Booster-Impfungen im Landkreis Fulda", bat Ralph Hönscher, Vorstandsvorsitzender der Gesundheitsnetz Osthessen noch einmal alle Haus- und Fachärzte der Region um Mithilfe.

Alle niedergelassenen Hausärzte müssten wöchentlich mindestens pro Arzt 30-50 Impfungen durchführen. "Damit könnten wir die notwendige Zahl an Impfungen, die wir auf 10.000 bis 12.000 pro Woche für den Landkreis Fulda berechnet haben, erreichen", erklärt Hönscher in einer Pressemitteilung. Das Gesundheitsnetz Osthessen hat von vielen Praxen bereits mitgeteilt bekommen, dass sie für diese erneute Herausforderung in dieser Pandemie bereit sind, an Samstagen Sonderschichten für Impfungen einzulegen. Auch Facharztpraxen impfen bereits seit Beginn der Impfkampagne im Landkreis mit.

"Wir wissen, dass das Medizinische Personal dieses Jahr bereits mehrfach an seine Grenzen gekommen ist. Wir danken ausdrücklich den Medizinischen Fachangestellten in den Praxen, dass sie trotz dieser hohen Belastung und den vielen Überstunden weiter durchhalten. Wir appellieren an die Bundesregierung auch Ihnen denselben Dank und dieselben Corona-Bonuszahlungen zukommen zu lassen, wie dem medizinischen Personal in den Krankenhäusern", ergänzt Hönscher.

Die Belastung in den Praxen sei weiterhin immens - Patienten können indes auf verschiedenen Homepages ihrer Haus- und Fachärzte Informationen zu Corona Impfungen erhalten. Einige Praxen bieten Online-Terminvergaben an, die die Belastung der Telefone reduziert. Informationen, wo man sich impfen lassen kann, falls jemand keinen Hausarzt hat, findet man unter anderem unter: www.gesundheitsnetzosthessen.de/fuer-patienten/corona-faq/ (pm)+++

Ralph Hönscher, Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsnetzes Osthessen (GNO), ist sich sicher, ... Archivfoto: O|N/Hendrik Urbin


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön