- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Nicht angepasste Geschwindigkeit - Verkehrsunfall beim Abbiegen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

20.11.21 - Nicht angepasste Geschwindigkeit

BAD KISSINGEN. Eine 18-jährige Fahrerin kam mit ihrem Seat Leon bei nasser Fahrbahn in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere Pfosten, um kurz danach auf dem Gehweg zum Stehen zu kommen. Unfallursächlich war eine nicht an die nasse Fahrbahn angepasste Geschwindigkeit. Glücklicherweise wurden weder die fünf Insassen, noch unbeteiligte Passanten verletzt.

Verkehrsunfall beim Abbiegen

BAD KISSINGEN. Zur Mittagszeit des 19.11.2021 kam es an der Kreuzung Stationsbergstraße und Wendelinusstraße zu einem Zusammenstoß. Die 62-jährige BMW-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen von der Stationsbergstraße in die Wendelinusstraße den von links kreuzenden und bevorrechtigten 80-jährigen VW-Fahrer auf der Wendelinusstraße. Folglich stieß die Unfallverursacherin frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Pkw des Geschädigten. Beide Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 7.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

BAD KISSINGEN. Die 51-jährige Geschädigte zeigte am Freitag an, dass im Zeitraum vom 15.11.2021 bis 19.11.2021 ihr ordnungsgemäß abgestellter Pkw, Mercedes, Smart, auf dem Parkplatz "Güterbahnhof" in Bad Kissingen durch einen unbekannten und flüchtigen Pkw-Fahrer angefahren wurde. Es entstand an der Fahrertüre des Pkw der Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bad Kissingen zu melden.

Zusammenstoß bei Fahrstreifenwechsel

BAD KISSINGEN. Die 69-jährige Unfallverursacherin befuhr Freitagmittag in Bad Kissingen mit ihrem Pkw, VW, den Ostring in Richtung Schlachthofkreuzung auf dem linken von zwei Fahrstreifen. Beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen übersah sie den auf dem rechten Fahrstreifen in gleiche Richtung fahrenden Pkw, Renault, der 23-jährigen Geschädigten. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde mit 35 Euro verwarnt.

Pkw gegen Fußgängerin auf Kundenparkplatz

BAD KISSINGEN. Freitagmittag parkte die 65-jährige Fahrerin des Pkw, Kia, Picanto, auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes in Bad Kissingen in der Steubenstraße aus ihrer Parklücke rückwärts aus. Hierbei übersah sie die hinter dem Pkw querende 77-jährige Fußgängerin. Folglich kam es zum Zusammenstoß, wodurch die Fußgängerin zu Sturz kam. Die ältere Dame kam mit Verdacht auf Oberschenkelfraktur mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung in das nächstgelegene Krankenhaus.

Hausfassade beschmiert

MAßBACH. Im Zeitraum vom 12.11.2021 bis 18.11.2021 beschmierten unbekannte Täter eine Hausfassade in der Volkershausener Straße in Maßbach. Es handelt sich hierbei um eine rotbräunliche, unbekannte Flüssigkeit, die gegen die Hausfassade gespritzt wurde und sich nur mit großem Aufwand reinigen lässt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzt circa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

Wildunfall mit einem Reh

MAßBACH. Am späten Freitagabend kollidierte ein Renaultfahrer zwischen Maßbach und der Anschlussstelle Maßbach zur A71 mit einem Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Das verletzte Reh überlebte den Zusammenstoß, ließ sich zunächst im Graben neben der Fahrbahn nieder und entfernte sich anschließend in Richtung Wald. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Am Pkw wurde die Frontstoßstange beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Zusammenstoß mit Fuchs

OERLENBACH. Am späten Freitagabend kam es auf der ehemaligen B19 zu einem Wildunfall mit einem Fuchs. Ein Daimlerfahrer erfasste das querende Tier, welches letztlich durch den Zusammenstoß verendete. Am Daimler entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Reh

OERLENBACH. Am Freitagabend kam es auf der Staatsstraße 2445 von Oerlenbach kommend in Fahrtrichtung Münnerstadt auf Höhe der Einmündung zur Waldsiedlung zum Zusammenstoß eines Pkw mit einem Reh. Der Pkw wurde am rechten Frontbereich beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Auffahrunfall mit Blechschaden

OBERTHULBA. Im Einmündungsbereich der Hammelburger Straße / Staatsstraße 2291 kam es in den Abendstunden des Freitags zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Aus Unachtsamkeit übersah ein 22-jähriger VW-Fahrer einen vor sich verkehrsbedingt langsam werdenden 52-jährigen VW-Lenker und fuhr auf dessen Pkw auf. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Erneut ohne Führerschein am Steuer erwischt

EIFERSHAUSEN. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 19.11.2021 eines 20-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen, der als selbstständiger, gewerbetreibender Schrottsammler unterwegs war, stellten Beamte der PI Hammelburg fest, dass der junge Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für sein Gefährt war. Darüber hinaus hielt sich der Mann an keinerlei gewerbe- und sozialrechtliche Vorschriften. Für Verwunderung sorgte bei den Beamten auch der Umstand, dass der 20-Jährige bereits in diesem Jahr schon zwei Mal wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht wurde, u. a. auch durch die Polizei Hammelburg. Eine Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden und der junge Mann mit auf die Wache genommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 20-Jährige in mindestens einem weiteren Fall am Straßenverkehr teilgenommen hat, obwohl ihm bereits bewusst war, dass er keine Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr führen durfte. Gegen ihn wurden nun mehrere Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. 

Realschulgelände unbefugt betreten

HAMMELBURG. In den Abendstunden des 18.11.2021 betraten zwei 19-Jährige das Areal der Jakob-Kaiser-Realschule und verweilten dort ohne einen ersichtlichen Grund. Als die beiden dann von einer Lehrkraft aufgefordert wurden das Gelände zu verlassen, weigerten sie sich zu gehen. Eine hinzugezogene Streife der PI Hammelburg erteilte den beiden einen Platzverweis, woraufhin sie ihrer Wege zogen.

Auto angerempelt und geflüchtet

BAD BRÜCKENAU. Am Freitagmittag kam es auf einem Parkplatz an der TV-Halle zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein geparkter Ford Focus eines 30-Jährigen von einem Opel Astra beim Ausparken beschädigt. Anschließend entfernte sich der Opel von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von circa 1.000 Euro zu kümmern. Glücklicherweise wurde der Vorfall von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet. So konnte die Unfallverursacherin schnell durch die verständigte Polizei ermittelt werden. Gegen die 79-jährige Opel-Fahrerin wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön