- Fotos: privat

FULDA Ein voller Erfolg

Nachbarschaftswochen im Fuldaer Nordend

25.11.21 - Zum zweiten Mal wurden die Nachbarschaftswochen im Nordend organisiert. Das abwechslungsreiche Programm war ganz im Sinne "von Bewohnerinnen und Bewohnern für Bewohnerinnen und Bewohner" und wurde von über 50 engagierten Menschen aus oder um das Nordend, Initiativen, Vereinen und Organisationen angeboten.

Die Koordination erfolgte über den Stadtteiltreff Nordend, der vom Verein Grümel e.V. seit Frühjahr 2020 im Auftrag der Stadt Fulda betrieben wird. So gab es über 30 verschiedene Angebote und Aktionen, die für Jung und Alt die Herbstferien – auch unter Corona-Bedingungen – bereichert hatten. Beispielhaft seien hier genannt: Kirchenraumerfahrungen für Kinder und Erwachsene, Seniorentanz, Spaziergänge zu verschiedenen Themenschwerpunkten, Werwolf- und Spieleabende, ein Krimidinner, ein Spielplatzfest auf dem Spielplatz in der Scharnhorststraße, eine große Müllsammelaktion an sogenannten Müllhotspots, eine einwöchige Expedition durch den Stadtteil für Kinder von 6 bis 10 Jahren, ein Spendenlauf für wohltätige Zwecke, eine Kürbisschnitzaktion und vieles mehr.

Zum Auftakt der Nachbarschaftswochen wurde das Spielplatzfest auf dem Spielplatz an der Scharnhorststraße mit maßgeblicher Unterstützung der Mobilen Jugendarbeit Fulda umgesetzt. Neben Aktionen wie dem Kinderschminken, Malstation und einer Hüpfburg, gab es dort auch ein reichliches Angebot an Kaffee, Kuchen, Waffeln und Würstchen. Dies wurde zu großen Teilen durch die Hilfe einiger engagierter Eltern ermöglicht. Mit Getränke vom Geselligkeitsverein e.V. wurde der Durst gelöscht.

Darüber hinaus präsentierte die Feuerwehr Fulda-Nord ein großes Feuerwehrauto, das insbesondere Kinderaugen zum Leuchten brachte. Die Spielplatzreporterinnen Veronika Immerlaut und Paulina Schreibstift (Nachnamen geändert!) interviewten andere Kinder über ihre Wünsche für einen idealen Spielplatz im Nordend, die Tonaufnahmen sollen im Nachgang noch zu einem Podcast zusammengestellt werden.

Anlässlich Halloween organisierten einige Eltern ebenfalls auf dem Spielplatz in der Scharnhorststraße eine Kürbisschnitzaktion für Kinder. Dort haben etwa 25 Kinder Kürbisse ausgehöhlt und anschließend zurechtgeschnitzt, um diese ansprechend für Halloween zu dekorieren und im Stadtteil in den Straßen aufzustellen.

Abschließend veranstalteten Studentinnen des Fachbereichs Soziale Arbeit im Rahmen der Projektwerkstatt "Entdecke dein Nordend" der Hochschule Fulda einen Spendenlauf auf dem Außengelände der ehemaligen BGS-Sporthalle.

Hierfür konnten sie lokale Sponsoren gewinnen, welche jede von den Teilnehmer*innen gelaufene Runde finanzierten. Die Einnahmen werden den "Weihnachts- und Neujahreselfen" zugute kommen, die dieses Jahr die erste große Geschenkeverteilungsaktion im Nordend durchführen werden.

Alles in allem, da sind sich die Veranstaltenden einig, waren die Nachbarschaftswochen ein voller Erfolg und so werden auch für das nächste Jahr in und vor den Herbstferien Nachbarschaftswochen im Nordend geplant.

Wer mehr über diese oder anstehende Nachbarschaftswochen erfahren oder sich zukünftig einbringen möchte, ist herzlich eingeladen sich beim Stadtteiltreff Nordend unter der Telefonrufnummer 0661-67928334 oder 0151-20626591 sowie [email protected] zu informieren. Der Stadtteiltreff Nordend freut sich über Interessierte und Engagierte.

Halloween-Sponsorenlauf im Nordend


Auf dem Außengelände der ehemaligen BGS-Sporthalle wurde ein Halloween-Sponsorenlauf organisiert. Dieser wurde von Studentinnen der Projektwerkstatt der Hochschule Fulda mit dem Motto "Entdecke dein Nordend" organisiert, die ihr Projekt im Stadtteiltreff Nordend Grümel e.V. durchführen.

Trotz Regen und niedrigen Temperaturen haben sich motivierte Kinder und Eltern eingefunden, um für das Projekt "Weihnachts- und Neujahrselfen im Nordend" - ein weiteres Projekt der genannten Studentinnen – gemeinsam geschlagene 57 Runden zu erlaufen.

Gesponsert wurde das Event und die gelaufenen Runden durch die Sponsoren Jumo, die katholische Innenstadtpfarrei, die Hochschule Fulda, die Moccabar Fulda, die HUK-COBURG-Versicherung, Grümel e.V. und Familie und Freunde der Läuferinnen und Läufer. Dabei stand der Spaß etwas Gutes zu tun im Vordergrund. Alle Beteiligten können zurecht stolz auf sich sein, wie Burcu Dolmali und Hanna Kreten berichten, denn es kam nach ersten Schätzungen einige Hundert Euro Spendengelder zusammen. Diese werden für die zuvor genannte Aktion "Weihnachts- und Neujahrselfen im Nordend" gespendet.

Bei dieser Aktion, die am 27. November 2021 beginnt, werden zusätzlich Sach-Spenden gesammelt, um diese als Geschenke in den darauffolgenden Tagen an Kinder im Nordend zu verteilen. Über die Aktion können Sie sich direkt bei den Studentinnen unter [email protected] informieren oder auch über Jürgen Brehl (Quartiersmanager im Nordend) im Stadtteilbüro Nordend in der Magdeburger Straße 65-67 in Fulda unter der Telefonrufnummer 0661/102 3295. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön