Wer kennt diese Hündin? - Foto: Tierschutzverein Alsfeld und Umgebung

ALSFELD Wer kann Hinweise geben?

Endlich im Warmen: Hündin abgemagert und unterkühlt aufgefunden

29.11.21 - Seit einigen Tagen gingen bei der Polizei und im Tierheim Alsfeld die Meldung ein, dass ein brauner Hund in den Nachbarorten von Alsfeld gesehen wird - jedoch immer woanders. Kaum wurde der Hund gesehen, machten sich die Helfer des Tierheims auf den Weg. "Doch dann war er wieder fort, unsichtbar, immer nachts im Dunkeln wurde er kurzzeitig entdeckt. Eine Dame meldete, dass sie ihn im Straßengraben entdeckt hatte, er sich aber mit Knurren und Angriffshaltung gegen jegliche Annäherung wehrte. Und wieder war er verschwunden", berichten die Tierschützer.

"Dann, am Freitag, kam eine aufmerksame Frau und kurz darauf noch ein Herr zu uns und meldeten einen umherirrenden Hund in Alsfeld. Es war Tag und sofort machten sich eine Mitarbeiterin und ein ehrenamtlich aktives Vorstandsmitglied auf, das Tier zu suchen. Schwupp, weg war er, aber da entdeckten sie ihn wieder hinter Mülltonnen und beobachteten wie er sich in einer Garage verkroch." Mit der Hilfe von Nachbarn und dem Einverständnis, die Garagen zu betreten, schafften die beiden Tierschützerinnen, das zwar kleine, jedoch äußerst wehrhafte Hündchen zu sichern. "Wir konnten in dem dunklen Raum fast nur die riesigen Augen und die laut knurrend gezeigten weißen Zähne sehen, die Kleine hat sich aus lauter Angst gebärdet wie ein riesiges Untier", erzählen die Mitarbeiterinnen des Tierheims.

Das Tier wurde völlig unterkühlt aufgefunden

Vorsichtig im Fangnetz gesichert wurde die Hündin in unser Tierheim verbracht und erstversorgt. "Stark unterernährt und unterkühlt war sie, die Öhrchen taten ihr weh, aber sonst war sie unversehrt geblieben. Glück im Unglück hat sie gehabt, unsere kleine Prinzessin. Aber woher kommt sie? Wer vermisst sie? Einen Transponder trägt sie, aber sie ist nirgendwo registriert. Kennt sie jemand?"

Schnell hat die kleine Hündin verstanden, dass nicht alle gefährlich für sie sind, ganz vorsichtig fasst sie Vertrauen und ist sehr zart und lieb im Verhalten, ganz besonders im Umgang ihres jetzigen "Notfall – Frauchens", die sich liebevoll um die gerettete Hündin kümmert bis ein neues Zuhause gefunden werden konnte.

Wer also Hinweise geben kann, oder der kleinen Hündin ein neues Heim anbieten kann, soll sich bitte an den Tierschutzverein Alsfeld wenden: 06631 2800. (nb/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön