Mit 13:3 gewannen die Lauterbacher Luchse das Spiel gegen Eintracht Frankfurt. - Fotos: Gerd Ochs

LAUTERBACH Schützenfest im Lauterbacher "Luchsbau"

13:3-Hessenliga-Heimsieg für die Luchse gegen Eintracht Frankfurt

29.11.21 - Rundherum begeisterte Gesichter nach der Schlusssirene, sowohl auf dem Eis als auch hinter der Bande - Eishockey-Herz, was willst du mehr? Die Luchse Lauterbach traten nach dem Gewinn des Hessen-Pokals, den man sich kürzlich vorzeitig nach Siegen gegen die Roten Teufel Bad Nauheim (10:3) und auswärts 2:10 bei den Löwen Frankfurt gesichert hatte, zum nächsten Hessenliga-Heimspiel im heimischen Stadion im Steinigsgrund an. Knapp 150 Zuschauer hatten mit Freibier auch ihren Anteil an der Pokalsieg-Freude.

Man war gewarnt: Die Eintracht hatte sich zuvor gegen die starken Kasseler lange sehr gut gehalten und musste sich nach einer Führung zur Hälfte des Spiels erst am Ende geschlagen geben - gegen die Roten Teufel Bad Nauheim hatten sie sogar gewonnen.

Luchse-Trainer Thomas Berndaner.

Luchse-Trainer Thomas Berndaner konnte mit 13 Spielern auf einen personell gut besetzten Kader zugreifen. Damit war für ausreichend Flexibilität bei den Wechseln gesorgt, die Spieler konnten nach kräftezehrenden Passagen immer wieder ausreichend durchschnaufen, während frische Kräfte weiter für Druck in der Offensive sorgten. Lediglich in der Startphase des Spiels wirkte die Eintracht vielleicht gleichwertig, doch war der 5:1-Spielstand nach dem ersten Drittel dann doch schon ein recht deutliches Indiz, wohin die Reise gehen würde.

Etwas mulmig wurde es den Fans bei einer doppelten Luchse-Unterzahl im 2. Drittel in den Minuten 22 und 23 bei noch unverändertem Spielstand - allerdings spielten die Vogelsberger Kufencracks ausgesprochen konzentriert und diszipliniert die Zeit herunter und erlaubten in dieser kritischen Phase der Eintracht nicht mal eine nennenswerte Torchance. Damit sollte der sprichwörtliche Drops gelutscht sein, das Spiel nahm einen recht einseitigen weiteren Verlauf. Bezeichnend: Die Eintracht erzielte erst in der 42. Minute ihr 2. und damit vorletztes Tor, während die Luchse den dritten Sieg im dritten Spiel einfuhren.

Einseitig, aber alles andere als langweilig

Die Art und Weise, wie die Luchse unablässig weiter nach Toren gierten und sie dann auch in der Summe von 13 (!) erzielten, war absolut beeindruckend und nahm das Publikum mit. Dem wackeren Eintracht-Torhüter Murgas war es zu verdanken, dass es nicht noch öfter in seinem Kasten klingelte. Hervorzuheben war dabei auch der Umstand, dass sich die Luchse-Tore auf gleich 6 Schützen verteilen. Gleichzeitig stand die Defensive gut gestaffelt, und im Fall der Fälle zeichnete sich Torhüter Sebastian Grunewald als Rückhalt aus.

So war es kein Wunder, dass ein hochzufriedener Trainer Thomas Berndaner im OSTHESSEN|NEWS-Interview rein gar nichts zu meckern hatte: "Das war eine klasse Mannschaftsleistung, bei der ich deshalb auch keinen Einzelspieler hervorheben möchte, denn das wäre ungerecht. Vielleicht mit leichten Einschränkungen in den ersten Minuten hatten wir das Spiel absolut im Griff und haben es sehr konsequent zu Ende gespielt."

Das sympathische Kasseler Schiedsrichter-Trio Julian Meyer, Marek Olejnik und Christian Wolff machte einen souveränen Job, was aber angesichts des insgesamt fairen Spiels nicht allzu schwerfiel. Die Zeitstrafen waren mit jeweils 5 identisch.

Vorschau: Schon am kommenden 2. Advent um 18.00 Uhr haben die Fans erneut Gelegenheit, ihre Luchse im eminent wichtigen vorletzten Heimspiel des Jahres 2021 zu unterstützen. Mit den EJ Kassel 89ers stellt sich der Tabellenführer vor, sodass es zum absoluten Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Ersten kommt. Ein Besuch lohnt sich definitiv: (Gerd Ochs) +++

EC Luchse Lauterbach:

Tor Sebastian Grunewald. Stephan Andert, Tavish Davidson, Niels Hilgenberg (1 Tor), Lars Schütz, Matyas Welser 1, Daniel Knieling 1, Ruben Peter Weitzer, Tobias Schwab 4, Michael Kuhn 5, Andrè Bruch, Julian Grund 1, Arkadius Bock.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön