Geld fließt jetzt für die Rotenburger Innenstadt - Archivbild: O|N

ROTENBURG/F. Über eine Millionen Euro für Innenstadt

Michael Roth MdB: Fuldastadt in Förderprogramm des Bundes ausgewählt

30.11.21 - Gute Nachrichten aus dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat konnte der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth (SPD) heute dem Bürgermeister der Stadt Rotenburg Christian Grunwald überbringen.

Insgesamt 1.046.250 Euro erhält die Stadt aus dem Bundesprogramm "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren", um den begonnenen Umgestaltungsprozess der Rotenburger Innenstadt weiter voranzubringen und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger am Stadtumbau zu stärken. Als eine von 238 Kommunen bundesweit wurde die Fuldastadt vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hierfür ausgewählt. Das Förderprogramm umfasst 250 Millionen Euro und wird vollständig vom Bund finanziert. Mit der bewilligten Millionenförderung soll der Stadtumbau gleich in mehrere Richtungen vorangebracht werden.

Hierzu erklärt der Bundestagsageordnete: "Schon seit vielen Jahren unterstützt der Bund im Rahmen der Städtebauförderung Rotenburg an der Fulda dabei, das Stadtzentrum als Wohn- und Einkaufsstandort sowie als Anziehungspunkt für Touristinnen und Touristen zu stärken. Ich bin glücklich, dass mit der nun zugesagten Förderung von über einer Millionen Euro im Programm "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren" an diesen Umbauprozess angeknüpft wird." Die Förderung soll unter anderem für die Erarbeitung eines Innenstadtkonzepts aufgewendet werden, an dem die Bürgerinnen und Bürger mittels eines Beirats beteiligt werden.

Zudem kann dank der Mittelzuweisung die Öffentlichkeitsarbeit im Projekt ausgeweitet und in Zusammenarbeit mit der Jakob-Grimm-Schule die Einrichtung eines außerschulischen Lernorts verwirklicht werden. "Es ist großartig, dass der Bund unsere Stadtkerne direkt vor Ort stärkt. Gerne habe ich meinen kleinen Teil dazu beigetragen, dass die Rotenburger Initiative bei der Auswahl der Projekt erfolgreich war", so Roth abschließend. Mit dem Projektaufruf "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren" fördert das Bundesinnenministerium bis 2025 Städte und Gemeinden modellhaft bei der Erarbeitung von innovativen Konzepten und Handlungsstrategien und deren Umsetzung. Ziel ist es, Kommunen bei der Bewältigung akuter und auch struktureller Problemlagen ("Verödung") in den Innenstädten, Stadt- und Ortsteilzentren zu unterstützen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön