Besonders die Auffrischungsimpfungen zur Coronavirus-Schutzimpfung sind gefragt - Symbolbild: O|N / Henrik Schmitt

BAD HERSFELD "Hin und her kostet viel Energie"

Hausarzt zu Auffrischungsimpfungen: "Moderna ist ein prima Impfstoff"

03.12.21 - "Wir haben in dieser Woche alles bekommen, was wir an Impfstoffen bestellt haben", sagt Doktor Martin Ebel im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. In seiner Praxis in Bad Hersfeld ist die Nachfrage nach Coronavirus-Schutzimpfungen groß. Für kommende Woche erhalte die Praxis allerdings weniger Impfstoff. "Das Hin und her kostet viel Energie und erzeugt organisatorischen Unmut", sagt Ebel. Ärgerlich sei, wenn bereits vereinbarte Termine zurückgezogen werden müssten.

Doktor Martin Ebel ist Sprecher der Hausärzte im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ...Archivbild: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Als "völligen Schwachsinn", bezeichnet der Sprecher der Hausärzte im Landkreis Hersfeld-Rotenburg die Diskussionen zu den beiden mRNA-Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna. "Moderna ist nicht schlechter", sagt Ebel. Gerade bei Kreuzimpfungen bietet der Impfstoff "die Chance, eine Spektrum-Erweiterung bei Antikörpern zu erzeugen." Der Impfstoff von Biontech/Pfizer wurde vom Bundesgesundheitsministerium rationalisiert, was intensive Diskussionen ausgelöst hat.

Zusätzliche Impfstoff-Lieferung

Der hessische Gesundheitsminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) bei einem ...Archivbild: O|N / Martin Engel

Nach den Diskussionen zu verringerten Impfstofflieferungen und der Kritik vom hessischen Gesundheitsminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) habe sich das Land Hessen mit dem kritisierten Bundesgesundheitsministerium auf eine zusätzliche Impfstoff-Lieferung geeinigt. "Gemeinsam haben Bund und Land alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Impfkampagne weiter zu unterstützen", teilen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Hessens Gesundheitsminister Kai Klose mit. "Durch diese gelungene Kooperation mit dem Bundesgesundheitsministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen können die 100.000 Impfdosen bereits morgen im Zentrallager des Bundes abgeholt werden. Wir danken dem Bund für diese zusätzliche Impfstoffbereitstellung", wird Klose in der Pressemitteilung zitiert.

Über 11.500 Auffrischungsimpfungen bei den Ärzten

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg haben laut aktuellen Zahlen von der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen bis zum 2. Dezember 2021 die Ärztinnen und Ärzte 11.533 Auffrischungsimpfungen geimpft. Knapp 300 Auffrischungsimpfungen wurden mit dem Impfstoff von Moderna gemacht, der Großteil wurde mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft. Nicht mitgerechnet sind Impfungen von Betriebsärzten oder kommunalen Impfungen. Einige Menschen erhalten ihre Impfungen auch außerhalb vom Landkreis etwa an ihrem Arbeitsplatz. Eine Erstimpfung haben bislang 32.660 Menschen bei den Ärztinnen und Ärzten erhalten. Zum Vergleich: Am 19. Oktober 2021 wurden 30.321 Erstimpfungen bei den Ärztinnen und Ärzten gezählt. Im Impfzentrum in der Göbel Hotels Arena wurden bis zum 30. September 2021 über 86.000 Menschen geimpft.

Ab Freitag sind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg die mobilen Impfteams unterwegs (siehe auch Fester wöchentlicher Fahrplan und viele weitere dezentrale Impfangebote ). (Hans-Hubertus Braune) +++

Corona-Kampagne von OSTHESSEN|NEWS


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön