Für die hessische Polizei seien die Kontrollen der neuen Corona-Verordnungen kaum zu stemmen - Symbolfoto: O|N

REGION Skepsis nach neuen Corona-Beschlüssen

Gewerkschaft der Polizei: "Schärfere Vorgaben in Gänze nicht zu kontrollieren"

03.12.21 - Nach den neuen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern meldet sich jetzt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Hessen. Sie habe Zweifel, dass die Einhaltung der verschärften Corona-Maßnahmen lückenlos überprüft werden kann. Der hessische Landesvorsitzende Jens Mohrherr sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: "Es ist sinnvoll, dass die Maßnahmen verschärft werden, aber sie werden sich nicht in Gänze kontrollieren lassen, das ist personell nicht darzustellen."

Landesvorsitzender Jens Mohrherr Foto: GdP

In den Wintermonaten gebe es ohnehin mehr Arbeit für die Polizeibeamten, beispielsweise wegen vermehrter Einbrüche. Hinzu kämen insgesamt 3,5 Millionen Überstunden alleine in Hessen. "Kollegen, die Überstunden abfeiern wollten, können das nun vergessen", sagte Mohrherr.

Geisterspiele gefordert

Der GdP-Landesvorsitzende Mohrherr sprach sich zudem für Geisterspiele in den hessischen Fußballstadien aus. "Solange das nicht der Fall ist, sind Kontaktbeschränkungen für die Bürger nicht nachvollziehbar." Dieses Unverständnis erschwere den Beamten die Kontrollen der Maßnahmen. (nb/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön