Zwischen der Anschlusstelle Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck ereignete sich ein Crash mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. - Fotos: Feuerwehr HEF/Facebook

BAD HERSFELD / KIRCHHEIM Kilometerlanger Stau

Freilaufende Hunde verursachen mehrere Unfälle auf der A 4

31.12.21 - Schwerer Unfall am Donnerstagabend auf der A 4: Zwischen der Anschlusstelle Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck ereignete sich ein Crash mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus dem Raum Frankfurt am Main befuhr mit einem Pkw, in welchem sich eine weitere Person befand, den oben genannten Streckenabschnitt.

Auf regennasser Fahrbahn geriet das Fahrzeug ins Schleudern, stieß gegen die Mittelschutzplanke und kam auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zum Stillstand. Entgegen ersten Mitteilungen von Zeugen, hat sich der Pkw allerdings
nicht überschlagen und keiner der Insassen wurde verletzt. Der Fahrzeugführer öffnete die Heckklappe seines Fahrzeuges, woraufhin zwei Hunde, die sich ebenfalls in dem Wagen befanden, auf die Autobahn liefen.

Autobahn zwei Stunden gesperrt


Zwei nachfolgende Autos überfuhren einen der Hunde, woraufhin dieser verstarb. Im weiteren Verlauf wollte der Fahrzeugführer eines Pkw dem auf der Fahrbahn liegenden Tierkörper nach links ausweichen und stieß hierbei gegen ein auf dem linken Fahrstreifen befindliches Fahrzeug. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt.

Die Autobahn musste für die Dauer von etwas mehr als zwei Stunden für Bergungsarbeiten sowie die Reinigung der Fahrbahn, da Betriebsstoffe großflächig ausgetreten waren, gesperrt werden. Gegen 21.05 Uhr wurden der linke sowie der mittlere Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben. Es bildete sich ein Rückstau von etwa fünf Kilometern.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Weitere Fahrzeuge fuhren über auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile, welche teilweise auch auf der entgegengesetzten Richtungsfahrbahn lagen. Der zweite Hund, welcher aus dem Pkw lief, wurde bislang nicht aufgefunden. Es handelt sich um einen "Rhodesian Ridgeback". An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Bad Hersfeld, die Besatzung eines Rettungswagens sowie die Autobahnmeisterei Hönebach eingesetzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön