- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

14-Jährige mit über 1,7 Promille greift Gleichaltrigen an - Unfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

22.01.22 - Seitenabstand falsch eingeschätzt

BAD KISSINGEN. Am Freitagvormittag befuhr eine 45-jährige Audifahrerin die Theresienstraße in Fahrtrichtung Ludwigsbrücke. Als sie an den dort geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr, touchierte sie, aufgrund zu geringen Seitenabstands, mit ihrem Außenspiegel den eines anderen Pkw. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 200 Euro.


Schrankenkasten angefahren und geflüchtet

BAD KISSINGEN. Im Zeitraum vom vergangenen Donnerstag gegen 16 Uhr bis zum Freitagmittag wurde der Schrankenbedienkasten eines Anwesens in der Bismarckstraße angefahren. Der Fahrzeugführer entfernte sich danach vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Bad Kissingen.


Fensterscheibe eingeworfen

BAD KISSINGEN. Im Tatzeitraum vom 14.01.2022 um 14:00 Uhr bis zum 18.01.2022 um 11:00 Uhr wurde in der Schützenstraße in Bad Kissingen die Fensterscheibe eines Gebäudes mit einem Stein eingeworfen. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. Hinweise auf den Täter werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen entgegengenommen.


Mit den falschen Kennzeichen zur Zulassungsstelle

BAD KISSINGEN. Am Freitagvormittag fuhr ein Pärchen mit einem soeben erworbenen Pkw zur Zulassungsstelle Bad Kissingen. Während der Fahrt hatten die beiden Kennzeichen an ihrem Wagen angebracht, welche für ein anderes Fahrzeug ausgegeben sind. Die beiden erwartet nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.


Frontal zusammen gestoßen

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend kam es in Arnshausen zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw wobei beide Fahrzeugführer verletzt wurden. Gegen 18:30 Uhr, befuhr ein Mitsubishi Kleinwagen die Hauptstraße in Arnshausen von Bad Kissingen kommend und wollte anschließend in die Dammstraße abbiegen. Der 71-Jährigen kam eine Skoda-Fahrerin entgegen, welche geradeaus nach Bad Kissingen fuhr. Beim Abbiegen stießen beide Fahrzeuge frontal zusammen. Die Fahrzeugführerinnen wurden in ein Krankenhaus zu weiteren medizinischen Versorgung verbracht. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Arnshausen kümmerten sich um die Verkehrsumleitung und die Reinigung der Unfallstelle. Die Schadenshöhe wird auf circa 8.000 Euro geschätzt.


Beim Rangieren Unfall verursacht

BAD KISSINGEN. Gegen 14:00 Uhr des Freitagnachmittags, stieß eine 89-Jährige beim rückwärtigen Rangieren in den fließenden Verkehr mit ihrem Heck gegen einen Nissan. Der Unfall  passierte in der Hausener Straße als die Renault-Fahrerin wenden wollte. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro.


Ölspur

BURKARDROTH. Am Freitagnachmittag wurde der Polizei über den Notruf eine längere Ölspur in der Ortschaft Burkardroth mitgeteilt. Umgehend wurde die örtliche Feuerwehr verständigt, welche versuchte die Ölspur abzubinden. Da mehrere Straßen betroffen waren, musste jedoch ein Reinigungsfahrzeug hinzugezogen werden. Durch die Feuerwehr konnte zudem der Verursacher ermittelt werden. Durch die Polizei wurden die Personalien erhoben und an den Markt Burkardroth weitergegeben.


Reh kreuzte Fahrbahn

BURKRADROTH. Am Freitagabend befuhr ein 24-jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße KG19 von Stangenroth in Richtung Gefäll, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw Audi brach die Stoßstange und die Motorhaube, sowie die Beleuchtung wurde beschädigt.


Von Fahrbahn abgekommen

NÜDLINGEN. Am 21.01.2022 um circa 05:40 Uhr fuhr eine 20-jährige Frau mit ihrem Opel von Münnerstadt kommend in Fahrtrichtung Nüdlingen. Die Fahranfängerin kam mit ihrem Pkw bei schneebedeckter Straße in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Opel hat einen wirtschaftlichen Totalschaden.


Reh flüchtet nach Unfall

OERLENBACH. Am Freitagabend befuhr ein 55-jähriger VW-Fahrer die Bundesstraße B286 von Oerlenbach in Richtung Arnshausen, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und es zum Zusammenstoß kam. Das Reh flüchtete nach dem Aufprall. Der Jagdpächter wurde zur Nachschau informiert. Am Pkw VW wurde die linke Seite beschädigt.


Wildunfälle am Morgen und am Abend

SULZTHAL-OBERESCHENBACH, Lkr. Bad Kissingen. Zwei Wildunfälle, zu unterschiedlichen Tageszeiten, hat die Polizeiinspektion Hammelburg zu vermelden. Am Freitagmorgen gegen 07:50 Uhr kollidierte im Bereich der Heilig-Kreuz-Kapelle in Sulzthal ein Reh mit einem PKW. Am PKW entstand nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Am Abend gegen 21:00 Uhr querte ein Reh die Fahrbahn der B 27 im Bereich zwischen Ober- und Untereschenbach und wurde vom PKW erfasst. Auch hier entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. In beiden Fällen wurden die Jagdpächter zur Absuche nach den Tieren verständigt.


Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Glatteis

ELFERSHAUSEN, Lkr. Bad Kissingen. Eine Verkehrsteilnehmerin, die am Freitagmorgen auf der Kreisstraße 35 von Elfershausen in Richtung Wittershausen fuhr, kam infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei Eisglätte ins Schleudern und verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ihr PKW hatte die Leitplanke auf der rechten Fahrbahn touchiert, war dann in die Gegenfahrbahn geschleudert und ist in die gegenüberliegende Leitplanke frontal eingeschlagen. Der Beifahrer blieb unverletzt, am PKW entstand Totalschaden in Höhe von 4.000 Euro. Die Fahrzeugführerin kam leicht verletzt in das Elisabethenkrankenhaus Bad Kissingen.


Sachbeschädigung an der Fassade der Jakob-Kaiser-Realschule

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen. Ein beziehungsweise mehrere unbekannte Täter haben im Tatzeitraum vom 18.01.2022 bis 19.01.2022, über Nacht, die Fassade am Hinterhof der Jakob-Kaiser-Realschule mit beleidigenden und polizeiunfreundlichen Schriftzügen beschmiert. Von Seiten des Sachaufwandträgers, dem Landratsamt Bad Kissingen, wurde daher Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt erstattet. Leider ist es an besagter Örtlichkeit nicht die einzige "Schmiererei", die sich in der letzten Zeit ereignete. Der Schaden wird für die zuletzt festgestellte Kritzelei auf 500 Euro geschätzt. Gleichwohl wird alles daran gesetzt, um den/die unbekannten Täter zu ermitteln. Hinweise zur besagten "Schmiererei" werden an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonrufnummer 09732 906-0 erbeten.


14-Jährige mit über 1,7 Promille greift Gleichaltrigen an

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen. Am Donnerstagabend kam es gegen 18:00 Uhr am Busbahnhof in Bad Brückenau zu einem tätlichen Angriff unter zwei Jugendlichen. Ein 14-Jähriger wurde im Bereich des Busbahnhofes auf eine offensichtlich stark alkoholisierte Gleichaltrige aufmerksam. Da er sich um deren Zustand sorgte, bot er ihr seine Hilfe an. Das Mädchen lehnte die Hilfe ab und griff den Jungen unvermittelt an. Sie packte ihn am Hals und würgte ihn mit beiden Händen. Nachdem das Mädchen vom Jungen abgelassen hatte, sprach sie weitere Jugendliche an, ehe sie den Busbahnhof in Richtung der Innenstadt  von Bad Brückenau verließ. Zwischenzeitlich war durch eine Passantin die PI Bad Brückenau verständigt worden. Durch eine Polizeistreife konnte die junge Dame schließlich in der Innenstadt aufgegriffen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihr ein Ergebnis von über 1,7 Promille. Die junge Dame wurde anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung wurde aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonrufnummer 09741/6060 zu melden.


Wildunfall

WILDFLECKEN, Lkr. Bad Kissingen. Am Freitag fuhr eine 57-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen mit ihrem Pkw Skoda auf der St2289 von Wildflecken in Richtung Oberbach. Auf Höhe der Abfahrt "Wildflecken-West" kollidierte sie mit einem die Fahrbahn überquerenden Reh. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von circa 1.500 Euro.


Unfallflucht geklärt

ZEITLOFS, Lkr. Bad Kissingen. Am Freitagnachmittag kam es gegen 16:30 Uhr im Buchgraben in Zeitlofs zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Fahrzeug eines Paketlieferdienstes war bei einem Rangiermanöver gegen einen Pflanzstein gefahren und hatte Sachschaden verursacht. Das Fahrzeug hatte sich anschließend von der Unfallstelle entfernt. Gegen 18:30 Uhr führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Brückenau in der Ortslage von Mitgenfeld eine Verkehrskontrolle bei einem Kleintransporter eines Paketlieferdienstes durch. Im Rahmen der Kontrolle wurde bekannt, dass der 35-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Bad Kissingen zur Unfallzeit eine Paketzustellung an der Unfallörtlichkeit getätigt hatte. An dem benutzten Pkw-Kleintransporter der Marke Peugeot wurden frische Kratzer in der Verkleidung der Fahrzeugfront festgestellt, die offensichtlich bei dem Zusammenstoß mit dem Pflanzstein entstanden waren. Den 35-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön