An mehreren Straßen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wird im Jahr 2022 gebaut - Fotos: Philipp Apel

REGION "Maßnahmen dringend angehen"

Hessen Mobil stellt Bauprogramm für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg vor

28.01.22 - Auch in diesem Jahr plant Hessen Mobil, die Straßenbauverwaltung des Landes, wieder zahlreiche Baumaßnahmen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Von Cornberg bis Haunetal und vom Eisenberg bis zur Landesgrenze – Hessen Mobil baut auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im gesamten Kreisgebiet. "Das diesjährige Bauprogramm umfasst Maßnahmen, die wir aufgrund des schlechten Zustandes der vorhandenen Straßen dringend angehen müssen", wird Ulrich Hansel, Dezernent Planung und Bau der Region Osthessen von Hessen Mobil in der Pressemitteilung zitiert.

Markus Wagner, Fachdezernent Bau der Region Osthessen Fotos (2): Nico Beck/Hessen Mobil

Ulrich Hansel, Dezernent Planung und Bau der Region Osthessen von Hessen Mobil ...

Unter anderem auf der Bundesstraße 83 bei Bebra

"Für diese höhere Verkehrssicherheit werden wir allein für Bundesmaßnahmen und Landesstraßenprojekten jeweils rund sieben Millionen Euro investieren." Das Bauvolumen für die Bundes- und Landesstraßenprojekte für das Jahr 2022 beträgt somit rund 14 Millionen Euro. Des Weiteren stehen sechs Bauprojekte auf Kreisstraßen an, die Hessen Mobil im Auftrag des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ausführt.

Nicht aufgeführt werden sogenannte "Kleinmaßnahmen", wie zum Beispiel Gewährleistungsarbeiten und Schadstellenbehebungen der Straßenmeistereien.

Bundesmaßnahmen

Fotos (3): Screenshot Präsentation Hessen Mobil

Den Höhepunkt des Bauprogramms 2022 für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg stellt die Fertigstellung des Brücken-Ersatzneubaus der B 83 in Bebra-Lispenhausen dar. "Vor rund drei Jahren wurde mit den umfangreichen und sehr aufwändigen Arbeiten begonnen und wir sind zuversichtlich, die Baumaßnahme im Sommer dieses Jahres abzuschließen", sagt Markus Wagner, Fachdezernent Bau der Region Osthessen, der gemeinsam mit Ulrich Hansel die Maßnahmen vorstellte. Im Zuge der vielfältigen Bauarbeiten rund um die Unterführung der Bahnstrecke wurde unter anderem eine Umfahrung errichtet, "die im Anschluss auch vorerst nicht zurückgebaut wird und somit bei weiteren Maßnahmen genutzt werden kann". Die Kosten für dieses Großprojekt belaufen sich derzeit auf rund 26 Millionen Euro.

Auf rund 1,6 Kilometern Länge wird in diesem Jahr die Fahrbahnoberfläche der B 27 zwischen Blankenheim und Breitenbach grundhaft erneuert. Wagner: "Die Bauarbeiten wollen wir im Frühjahr beginnen und sie werden bis voraussichtlich Herbst andauern." Die Fahrbahn wird in dieser Zeit halbseitig gesperrt und die Verkehrsführung per Ampelschaltung geregelt.

Landesstraßen

Das Land Hessen hat die Sanierungsoffensive 2016 - 2025 für das rund 7000 Kilometer lange Landesstraßennetz gestartet, da sich über ein Fünftel dieser Strecke in einem sehr schlechten Zustand befindet. Da nicht alle Strecken gleichzeitig saniert werden können, wurden alle Streckenabschnitte bei denen aus fachlicher Sicht Handlungsbedarf festgestellt wurde, in einem Verfahren bewertet, um die dringlichsten Vorhaben nach objektiven fachlichen Kriterien zu ermitteln. Dazu wurde das gesamte Netz hinsichtlich der Verkehrssicherheit, der Verkehrsbedeutung der Strecken, der Verkehrsqualität und Umfeldsituation des Straßenzustandes bewertet. Das bedeutet, dass allein ein schlechter Straßenzustand nicht automatisch zu einer hohen Dringlichkeit führt.

Für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind zahlreiche Maßnahmen geplant. "Ein wichtiges und großes Bauprojekt stellt die Umgestaltung der L 3159 in Bad Hersfeld, der Meisebacher Straße, dar, die als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Bad Hersfeld durchgeführt wird", berichtet Markus Wagner, "an dieser sehr umfangreichen Maßnahme wurde lange geplant und nun kann begonnen werden." Die Sanierung der ca. 1,3 Kilometer langen Ortsdurchfahrt wird voraussichtlich im Sommer dieses Jahres beginnen. Kosten: Rund 2,1 Millionen Euro.

Bereits seit Februar 2021 wird die Landesstraße 3170 in Eitra saniert. Die rund ein Kilometer lange Ortsdurchfahrt wird erneuert und die Arbeiten voraussichtlich am Jahresende beendet.

Eine "große Ausbaumaßnahme" kündigt Wagner mit den Bauarbeiten auf der Landesstraße 3226 zwischen Lispenhausen und Schwarzenhasel an. Zwischen dem Baubeginn im Frühjahr bis zum voraussichtlichen Abschluss im Herbst dieses Jahres werden rund 2,5 Kilometer der freien Strecke saniert und der Zustand der Straße damit essenziell verbessert. "Dabei werden auch viele weitere Arbeiten ausgeführt, die auf den ersten Blick vielleicht nicht unmittelbar zu der Fahrbahnsanierung gehören." Als Beispiel führt er die Erneuerung der vorhandenen Amphibienschutzanlage auf.

Kreisstraßen

Im Auftrag des Landkreises Hersfeld-Rotenburg baut Hessen Mobil seit gut zwei Jahren die K 12 Ausbach-Ransbach aus. Bei dieser Gemeinschaftsmaßnahme mit der Gemeinde Hohenroda werden die Ortsdurchfahrt in Ausbach sowie die Leitungssysteme und Gehweganlagen erneuert. Auch die Fahrbahn zwischen Ransbach und Ausbach wird saniert. Die Bauarbeiten erstrecken sich insgesamt über 1,5 Kilometer.

In mehreren Bauabschnitten wird die K 73 Ortsdurchfahrt Asmushausen auf einer Länge von rund einem Kilometer neugestaltet. Bei diesem Projekt, das in einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Bebra (Fördermaßnahme) durchgeführt wird, wird unter anderem auch eine Hangstützwand erneuert und ausreichend breite Gehwege geschaffen – wie beim bereits fertig gestellten Bauabschnitt in der Ortsmitte.

Dezernent Planung und Bau, Ulrich Hansel, erklärt abschließend: "Als europäisches Transitland ist Hessen besonders starken Verkehrsbelastungen ausgesetzt. Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sind durch steigende Verkehrszahlen der letzten Jahre, insbesondere im Güter- und Schwerverkehr, enorm strapaziert." Die unumgängliche Konsequenz: Je mehr Verkehr, desto mehr Schäden und mehr Baustellen. "Um das bestehende Straßennetz für diese Anforderung fit zu machen, investieren wir in seine Erhaltung", so Hansel, der angibt, dass Bund und Land jedes Jahr allein für Erhaltungsmaßnahmen mehrere 100 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Neben der hohen Verkehrsbelastung hinterließen auch altersbedingter Substanzverlust und extreme Witterung Spuren. "Um Verkehrssicherheit und Mobilität dauerhaft zu garantieren, führt an Baustellen kein Weg vorbei. Unser oberstes Ziel ist dabei, den Verkehr so gering und kurz wie möglich zu beeinträchtigen", sagt Hansel in der Pressemitteilung abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön