Fake News – ein Begriff, den wir seit Trump nur zu gut kennen. Desinformation im Informations’krieg‘ – das Ziel aller Despoten - © Tom Pennington/Getty Images

REGION Was wir lesen, was wir schauen (43)

Eric van Lustbader "Nemesis-Projekt" - Weltkrieg mit Panzern und Desinformation

27.03.22 - Am 04. März 2022  trat in Russland ein neues Fake News-Gesetz in Kraft: Seither stehen auf die die Veröffentlichung von "Falschnachrichten" über die russischen Streitkräfte lange Haftstrafen und hohe Geldbußen. Worte wie "Angriff", "Invasion" und "Kriegserklärung" dürfen im Zusammenhang mit dem Krieg gegen die Ukraine nicht verwendet werden. Denn laut Putin ist dies kein Krieg, sondern eine SpezOp – eine militärische Sonderoperation.

Gefährlicher als die Atombombe ist "dezinformatsiya"

Das Nemesis-Manifest – Umschlag Verlag

Autor Eric van Lustbader ©Viktoria van Lustbader, Website Autor

Das Kobalt-Dossier - Umschlag. Dies wird der zweite Roman mit der Hauptfigur Evan Ryder ...

Ich stelle Ihnen heute einen Thriller vor, der sich Fake News und Desinformation im Action-Format vornimmt. Um was geht es? Um den Dauerbrenner-Konflikt dieser Welt zwischen den beiden großen Weltmächten. Ach, höre ich Sie denken, das übliche Spielchen mit Agenten West gegen Agenten Ost, Spionage hier und Spionage dort und am Schluss sind die Russen alle tot und der Westen hat mit hohem Blutzoll gesiegt. Nö, nicht wirklich. Lustbader sagte zu seinem Roman in einem Interview mit dem amerikanischen Krimi-Magazin "The big thrill": "Der weltweite Aufstieg eines neofaschistischen Autoritarismus, der sich als Populismus maskiert, interessiert und erschreckt mich. Durch meine Jahrzehnte andauernde Karriere als Autor weiß ich, dass ich am besten mit meinen Ängsten fertig werde, wenn ich darüber schreibe. Das Nemesis-Projekt ist also ein gutes Beispiel für Schreiben als Katharsis."

Sturm auf das Capitol in Washington am 06. Januar 2021. Wie man die Massen erst fehlinformiert, ...

Im Oval Office – hier bespricht sich der Präsident mit seinen Beratern. Dieses Foto ...© Wikipedia

Das Capitol in Washington – die US-Machtzentrale . © Wikipedia

Bäm. Krimi, Thriller und Katharsis? Aber ja. Sie können doch inzwischen auch kenntnisreich über Fake News reden, denn spätestens seit dem 24. Februar bekommen wir alle täglich Anschauungsunterricht darüber. Und wir sehen, wie hoch der Preis der Wahrheit in manchen Ländern inzwischen ist. Vielleicht fragen Sie sich hin und wieder, warum Fake News derart intensiv gestreut werden und wer eigentlich dahintersteckt. Wenn Sie Antworten suchen, könnten Sie Lustbaders Thriller lesen.  Denn sich informieren kann man auch jenseits von Brennpunkten und Tagesschau, z.B. in einem Action-Thriller. Und - sind wir mal ehrlich – wir haben alle ein Riesenbedürfnis danach, in diesen schrecklichen Zeiten auch abgelenkt und unterhalten zu werden, bevor wir uns wieder den Nachrichten und der nächsten Hilfsaktion zuwenden. Wir müssen verarbeiten, was da gerade geschieht, wir können nicht in der Dauerschleife aus Entsetzen und Tränen bleiben. Sehen Sie Netflix-Serien, Lustbader-Romane etc. doch einfach als persönliches Resilienz-Training.

Achterbahn zum Lesen

Der Kreml, Machtzentrale der Zaren, der Sowjetführer und heute Putins. Und eines ...© Wikipedia

Fahren Sie gern Achterbahn? Nach meiner Erfahrung gibt es auf diese Frage nur ein ja, ja! Oder ein niemals! als Antwort. Nirgends kreischt, gruselt und lacht es sich besser! Denn die Achterbahn steht für Adrenalin, Angst und Glücksgefühle, für beschleunigten Pulsschlag und den Rausch von Unbesiegbarkeit. Genau der Mix, der in schweren Zeiten für wirklich bessere Laune sorgen kann.

Lustbader-Bücher lesen ist ungefähr so wie ein wilder Ritt über eine Achterbahn. Das ist vermutlich auch der Grund dafür, dass er in deutschen Zeitungen und Zeitschriften so gut wie nirgends besprochen wird. Dem Feuilleton ist dieser Autor einfach nicht ‚fein‘ und intellektuell genug. Was eine ziemlich arrogante Sicht der Dinge ist, denn: Wenn ein Autor so erfolgreich ist wie Lustbader, dann ist es für Leser/innen immer ein Gewinn, mal genauer hinzuschauen.

Eine typische russische Datscha. Ob arm oder reich, eigentlich alle Russen träumen ...© Wikipedia

Die Basilius-Kathedrale im Kreml, vielleicht das Highlight am Roten Platz ...© Wikipedia

Moskau bei Nacht – der Federation Tower. Fast fühlt man sich in einer westlichen ...© Wikipedia

Lustbader ist seit Jahrzehnten Garant für rasante Action und ziemlich kluge Plots, es kann auch mal hot und spicy werden. Die spezifische Lustbader-Mixtur war übrigens der Grund dafür, dass man ihn 2004 auswählte, als Ghostwriter für Robert Ludlum dessen Bourne-Reihe fortzusetzen. 11 Jason Bourne-Romane schrieb Lustbader, gewiss sind Sie Jason Bourne schon begegnet, im Kino oder im Buch.

2020 stieg Lustbader aus diesem Franchise aus, weil ihm eine neue Figur und eine neue Serie im Kopf herumspukten. Evan Ryder ist eine Heldin, die in ihrer Intelligenz und Schönheit an Peter O’Donells Modesty Blaise erinnert, nur dass Evan deutlich kampf- und actionbetonter ist und man ihr deshalb auch zutraut, mit James Bond und Ethan Hunt gleichzeitig fertigzuwerden. Lustbader arbeitet bereits am nächsten Roman der Serie, "Das Kobalt Dossier" gibt’s bereits auf Englisch, im Herbst dann wohl auch auf Deutsch, Band Drei "Die Omega Regel" folgt im nächsten Jahr.

Wem nutzen Fake News eigentlich?

Sein "Nemesis-Projekt" eignet sich bestens dafür, zu verstehen oder anderen zu vermitteln, wie Fake News generiert werden, wie Menschen mit krudesten Verschwörungstheorien überzeugt und wie Demokratien unterhöhlt werden. Das ist kein neues Phänomen, erstmals bewusst erlebt haben wir es wohl alle im US-Wahlkampf 2016, in dem russische Desinformationskampagnen dazu beitrugen, dass ein Mann wie Donald Trump ins Weiße Haus kam.

Putin demonstriert, was er für männlich hält - mit nacktem Oberkörper ...

...und zu Pferd © Alexey Druzhinin/afp

Putin schwimmt. Immer wieder inszeniert der Kreml-Herrscher sich als Superman toxischer ...© Reuters

Die beste "dezinformatsiya" kommt aus Russland und aus China. Beides sind auch die Länder, die am rigorosesten Informationen für die eigene Bevölkerung steuern. Warum? Das westliche Wertesystem mit Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit/Brüderlichkeit, selbstbestimmtem Leben, Sicherheit, Wohlstand, Bildung etc. ist für Diktatoren beängstigend. Für sie ist es wie ein Virus, das es mit allen Kräften zu bekämpfen gilt – und zwar im Westen selbst, den man zu destabilisieren versucht, und im eigenen Land. Diktatoren kennen nur Kontrolle, Repression und Terror. Und Desinformation, eine äußerst wirksame Waffe im Kampf gegen andere Gesellschaftssysteme.

Desinformation beruht immer auf den gleichen fünf Säulen:

Von technisch äußerst versierten Hackern entwickelte Bots,
skrupellose Auftrag- und Geldgeber,
Verleumdungskampagnen,
Verschwörungstheorien,
Menschen, die zu dumm oder zu bequem sind, um Verführung und Verleumdung zu erkennen.

Hitlers Berghof. Wenngleich 1945 zerstört, spukt er in den Hirnen vieler Faschisten ...© Heinrich Hoffmann / Getty Images

Nach zwei pandemischen Jahren und einem Zuviel an schwurbelnd-geifernden Querspaziergängern wissen wir, dass dies kein amerikanisches Phänomen ist. Wer Menschen mit Fake News manipuliert, hat nicht ihr Wohlergehen im Sinn, sondern ziemlich genau das Gegenteil. Ich habe Ihnen vor einigen Wochen Richard Evans kluges Sachbuch "Verschwörungstheorien des Dritten Reichs" vorgestellt (wenn Sie nachlesen möchten: https://osthessen-news.de/n11658549/richard-evans-das-dritte-reich-und-seine-verschwoerungstheorien.html). Ein Aussage des Autors ist mir hängengeblieben: Cui bono? Wem nutzt es? Stellt man sich diese Frage, boostert man sich ganz nebenbei gegen Fake News und deren Verbreiter. Denn nur dann ist man bereit, in verschiedenen und v.a. in seriösen Quellen zu recherchieren.

In den Untiefen des Kehlsteinhauses

Das Kehlsteinhaus – ein Überbleibsel des Dritten Reichs, und Schauplatz des Showdons ...© Margit Kohl / p+o

Lustbader beschreibt zu Beginn seines Romans lust- und liebevoll, wer warum und wozu das Nemesis-Projekt aufsetzt und steuert – und ich garantiere Ihnen, es kann einem dabei grausen. Von Washington ins Racha-Naturschutzgebiet in Georgien, nach Moskau und ins Gebiet des Obersalzberg führt dieser Thriller, in dem Evan Ryder und ihr Boss Ben Butler sich bei jeder unvorhergesehenen Wendung immer wieder neu die Frage stellen müssen: Irrweg oder nicht, Verbündeter oder Feind, Wahrheit oder Lüge?

Der Berg Tshrajvari im Racha-Naturschutzgebiet © Wikipedia

Im Racha-Naturschutzgebiet in Georgien. Lustbaders Krimi entführt uns auch hierher ...© Wikipedia

In der California Street in Washington. Hier lebt, wer es sich leisten kann. ...© Wikipedia

Das ist ungeheuer spannend, denn Lustbader folgt dem Prinzip, dass die ärgsten Feinde stets die ganz in Deiner Nähe sind, verstärkt durch die Ängste und Alpträume, die Du mit Dir herumschleppst. Fürs Thriller-Publikum dekoriert er die Story mit einigen Nazi-Devotionalien und den dazu passenden Schauplätzen, aber das sollte nicht vom wahren Kern der Geschichte ablenken: Die Feinde Amerikas sitzen in Amerika, die Finanziers der Zerstörung des Landes ebenfalls.

Die ein oder andere Parallele zu den vier Horror-Jahren unter Trump sind beabsichtigt, im russischen Staatschef darf man getrost Putin erkennen, Assoziationen zum US-republikanischen Personal, Parteien wie der AfD oder ihren europäischen Pendants ebenfalls.

Cui bono? Die Frage kann man sich im politischen Diskurs gar nicht oft genug stellen. Genauso wie die Frage, wofür stehe ich ein, was will ich erreichen? Den Frieden lieben reicht eben nicht aus, man muss ihn im Notfall auch verteidigen können. Eine Erkenntnis, die in der politischen Elite des Westens in diesen dramatischen Februar- und März-Tagen reifte und zu folgenschweren Veränderungen führte.

Interview mit Eric van Lustbader

https://www.thebigthrill.org/2021/05/up-close-eric-van-lustbader/


(Jutta Hamberger)+++

O|N Serie: Was wir lesen, was wir schauen - weitere Artikel




















































↓↓ alle 51 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön