Schreckmoment am Mittwochnachmittag. - Symbolbild: O|N/Luisa Diegel

ALSFELD Schreckmoment für Familie

Junge (4) ausgebüxt: Alleine im Zug von Alsfeld nach Gießen unterwegs

22.04.22 - Große Aufregung am Mittwoch! In den Nachmittagsstunden zeigte sich eine äthiopische Familie aus Alsfeld (Vogelsbergkreis) überaus besorgt. Der Grund: die Zugfahrt ihres Sprösslings. Ganz allein saß der Nachwuchs in einem Zug der Hessischen Landesbahn. Die Mitarbeiter entdeckten den Vierjährigen und übergaben ihn nach der Ankunft in der Universitätsstadt den Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen.

Die Eltern des ausgebüxten Jungen hatten ihn bereits bei der Polizei in Alsfeld als vermisst gemeldet (O|N berichtete über die Vermisstenfahndung). Nach einem kurzen Telefonat zwischen der Polizei Alsfeld und dem Bundespolizeirevier Gießen war schnell klar, dass es sich um den gesuchten Vierjährigen aus Alsfeld handelte.

Der Vater des Jungen hat seinen Sohn anschließend im Bundespolizeirevier unbeschadet in Empfang genommen. Einmal mehr heißt es wohl: Ende gut, alles gut! (mkr/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön