Beim Rhönlauf 2019 - Fotos: Marius Auth

POPPENHAUSEN (WAKU) Am 10. Juli

Rhönlauf 2022: Eine der vitalsten Nordic-Walking-Szenen in Mitteleuropa

30.04.22 - Die Region Fulda/Rhön gilt als eine der aktivsten Nordic-Walking-Szenen Mitteleuropas. Der Grundstein hierfür wurde am 25. Juni 2001 gelegt, als der erste Nordic Walking-Kurs startete. Unbestrittenes Highlight ist alljährlich der "Rhönlauf", der am 10. Juli zum 16. Mal rund um Poppenhausen veranstaltet wird.

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren auf Grund der Pandemie kein "Rhönlauf" stattfinden konnte, wird das 20-jährige Nordic-Walking-Jubiläum diesmal nachgefeiert. Der Fuldaer Publizist Dr. Mathias R. Schmidt, unter dessen Federführung mehrere auflagenstarke Ratgeber rund ums Nordic Walking erschienen und in sechs Sprachen übersetzt worden sind, erinnert sich an die Anfänge: "Bereits 2001 gründete das damalige ,Sporthaus Mack‘ (inzwischen ,Mack Mountain Sport‘) die ,Nordic Walking Schule Rhön‘. Aus deren Kursen (später gab es weitere Anbieter) entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren in der Region eine schnell wachsende Szene mit regelmäßigen Lauftreffs".

Dies führte zur Eröffnung des "Nordic Walking Panorma Parks" der "Natursportgemeinde" Poppenhausen im April 2004. Das kontinuierliche Engagement der kommunalen Verantwortlichen um Bürgermeister Manfred Helfrich machte Poppenhausen zu einem Zentrum des Nordic Walking in den deutschen Mittelgebirgen.

Etwa zeitgleich ging das vom Sponsor "Förstina-Sprudel" ins Leben gerufene Internet-Portal www.nordic-plus.de ans Netz, das über viele Jahre als Informationsquelle für die heimische Szene fungierte. Nachdem das gesunde Laufen mit zwei Stöcken immer mehr Anhänger fand, rief "Förstina-Sprudel" im Frühjahr 2005 seinen "Rhönlauf" ins Leben.

Größter Nordic-Walking-Volkslauf im Herzen Deutschlands

Dieser größte Nordic-Walking-Volkslauf im Herzen Deutschlands fand seither mit Ausnahme der Corona-Jahre 2020 und 2021 jedes Jahr statt. Von Anfang an unterstützte die Firma "Tegut" die Rhönläufe mit Obst für die Verpflegungsstände. Seit mehreren Jahren stellt zudem die Firma "papperts" (Bäckerei Pappert) für den "Rhönlauf" Gebäck zur Verfügung.

In 2005 gab es in Margretenhaun (Wohnsitz und später auch Firmensitz der Familie Mack) den ersten Nordic-Walking-Marathon. Später entwickelte sich daraus der "Margretenhauner Septemberlauf". Der ist seit einigen Jahren an die Milseburg "umgezogen" und zieht jeden Herbst als "Milseburglauf" Aktive aus nah und fern an. Längst sind dies nicht mehr ausschließlich Nordic Walker, sondern auch Teilnehmer ohne Stöcke.

Schmidt zufolge hatten alle bisherigen Läufe zusammen geschätzt fast 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, viele davon von außerhalb der Region. "Damit haben diese Veranstaltungen auch einen erheblichen touristischen Wert". Wie erwähnt, wurde die Außenwirkung der Laufveranstaltungen publizistisch nachhaltig unterstützt. Fachkundige Co-Autoren der Fachbücher zum Thema Nordic Walking waren Norbert Mack sowie die Physiotherapeuten und Mastertrainer Andreas Helmkamp und Norbert Winski.

Die Ratgeber trugen erheblich dazu bei, die Sportart weiter bekannt zu machen und die Hemmschwelle für den Einstieg ins "Steggelaufen" zu senken. In Summe gab die Region Fulda Rhön der Entwicklung des gesunden Volkssports Nordic-Walking nachhaltigen Rückenwind. 

Stellungnahmen

Manfred Helfrich, Bürgermeister von Poppenhausen

Manfred Helfrich, Bürgermeister von Poppenhausen:
"Als Bürgermeister der Natursportgemeinde Poppenhausen an der Wasserkuppe freue ich mich sehr über das stolze Jubiläum "21 Jahre Nordic Walking in der Rhön". Seit geraumer Zeit präsentiert sich Poppenhausen als "Die  Natursportgemeinde im Biosphärenreservat Rhön". Dies wird begünstigt durch die intakte und gepflegte Natur und Kulturlandschaft sowie die darin geschaffenen Möglichkeiten, sich zu bewegen und sportlich zu betätigen. Gerade für den Nordic-Walker ist unsere Panorama-Landschaft im "Land der offenen Fernen" mit ihren zahlreichen Strecken auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen besonders anziehend. Jeder, der hier die Kuppen-Rhön mit ihren herrlichen Ein- und Ausblicken genießen kann, spürt die besondere Lebensqualität. Diese günstigen Umstände waren für uns Anlass, bereits in 2004 den ersten Nordic-Walking-Panorama-Park in der Rhön anzulegen, der weiterhin rege genutzt wird. Seither bin ich selbst passionierter Nordic-Walker. So trainiere ich meine körperliche Fitness und bekomme einen klaren Kopf. Der "Rhönlauf" hat inzwischen eine lange Tradition, die gerade auch auf Kontinuität ausgerichtet ist. So lade ich alle aktiven Naturliebhaber zum nächsten "Rhönlauf" am 10. Juli ein: Kommen Sie nach Poppenhausen an der Wasserkuppe, dort wo die Rhön besonders schön ist!"
 

Norbert Mack, Nordic Walking-Veteran

Norbert Mack, Gründer "Mack Mountain Sport":
"Als ich zu Beginn des neuen Jahrtausends das Nordic Walking in die Rhön brachte, hätte ich nie gedacht, wie toll sich der damals noch weitgehend unbekannte Laufsport aus Skandinavien bei uns entwickeln würde. Seither haben wir Hunderte von Kursen angeboten und unseren Kunden viele Tausend Paar Stöcke bereitgestellt. Zwar sind die rasanten Steigerungen der ersten Jahre inzwischen Geschichte, doch weiterhin besteht eine beständige Nachfrage nach Kursen, Ausrüstung und unseren Nordic Walking-Reisen. Nordic Walking hat sich bei uns auf hohem Niveau stabilisiert. Die Menschen haben Freude an dem unkomplizierten Sport. Ich bin stolz darauf mit unserem Unternehmen dazu beigetragen zu haben."

Peter Seufert

Peter Seufert, "Förstina":
"20 Jahre Nordic Walking in der Rhön und wir durften die Entwicklung von Beginn an begleiten. Als uns Matthias R. Schmidt und Norbert Mack von dem neuen Breitensport für Jung und Alt überzeugten, trafen gleich mehrere Gemeinsamkeiten aufeinander: die Begeisterung für unsere schöne Rhön, die Überzeugung, dass Bewegung und gesunde Ernährung wichtig sind und der gemeinsame Wille, für die Heimat etwas Gutes zu tun. So entstand dann in 2005 unser erster gemeinsam getragene Nordic-plus-Rhönlauf in Poppenhausen. Bürgermeister Manfred Helfrich war sofort bereit, mit seiner tollen Location und perfekter Infrastruktur tatkräftig zu unterstützen. Wir sagen allen Beteiligten ganz herzlichen Dank für die langwährende Partnerschaft, "prosten" uns gerne zum Jubiläum mit einem erfrischenden Glas Förstina zu und freuen uns auf den Rhönlauf 2022" am 10. Juli".

Landrat Bernd Woide

Landrat Bernd Woide:
"Nordic Walking ist zu einer echten Tradition in der Rhön geworden. Ich finde, dass die Sportart sehr gut zu unserer Region und dem Land der offenen Fernen passt. Sowohl Touristen als auch Einheimische können beim Nordic Walking die Rhön erkunden und all ihre Facetten kennenlernen". (Bertram Lenz) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön