Die junge Spenderin freut sich über ihre erste Blutspende - Fotos: DRK Fulda

FULDA "Trau Dich, komm zum Blutspenden!"

DRK Fulda sucht Erstspender - Pandemiebedingter Rückgang

07.05.22 - Damit auch künftig eine stabile Blutversorgung in der Region gewährleistet werden kann, sucht das DRK Fulda händeringend Erstspender. Aufgrund der Pandemie ist ein spürbarer Rückgang der Erstspenderzahlen zu verzeichnen. "Erstspender sind unsere Zukunft", weiß die Blutspendebeauftragte des DRK Fulda, Katja Krah. "Ihr müsst euch einfach trauen und zu einem unserer Blutspendetermine kommen. Leben retten ist ganz einfach", so Krah weiter.

Die erste Blutspende
 

Eine mutige Erstspenderin auf der Blutspende-Liege

Für die erste Blutspende sollte man eine Stunde Zeit einplanen. Die reine Blutentnahme dauert nur ca. 10 Minuten. Dabei werden 500 ml Blut sowie eine Blutprobe für die Untersuchung des Blutes im Labor entnommen. Die restliche Zeit des Termins benötigt der Spender für die Anmeldung, für das Ausfüllen des Spendefragebogens, das vertrauliche Arztgespräch und die Ruhepause im Anschluss an die Spende.

Das Mindestalter ist 18 Jahre, das Höchstalter 65 für die erste Spende. Das Körpergewicht muss über 50 kg liegen und der Spender muss sich gesund und fit fühlen. Am Tag der Blutspende sollte man ausreichend gegessen und getrunken haben. Der Personalausweis muss zum reservierten Termin mitgebracht werden. Nach etwa 4 Wochen erhält der Erstspender postalisch dann seinen Blutspendeausweis mit Angabe der Blutgruppe. Das Wichtigste nach der Spende bleibt jedoch: Das großartige Gefühl, etwas Gutes getan zu haben. Informationen zur DRK-Blutspende erhalten Interessierte im Netz unter www.drk-fulda.de oder per Telefon: 0800 1194911.

Allgemeine Informationen zum DRK Kreisverband Fulda e.V.

Blutspendebeauftragte Katja Krah

Das Deutsche Rote Kreuz steht für Vielfalt in Einheit und ist weit mehr als eine Blaulicht-Organisation. Auch in der Pflege und im Sozial-Bereich sind wir ein starker Partner. Wir sind da, wo wir gebraucht werden, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Oft sichtbar, beispielsweise im Notfall, wenn Rettungsdienst und Notarzt kommen, aber auch im Verborgenen, immer dort, wo Not am Mann ist.

Das DRK Fulda gehört zu den modernen, innovativen und gemeinnützigen Leistungserbringern in der Region Osthessen. Unsere Zentrale hat ihren Sitz in Fulda. Wir sind attraktiver Arbeitgeber und beschäftigen über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst, der ambulanten und stationären Seniorenpflege sowie dem Bereich Soziale Arbeit und an der hauseigenen Bildungs-Akademie. Darüber hinaus engagieren sich mehr als 650 Menschen ehrenamtlich beim DRK Fulda.

Unsere Standorte sind in Eichenzell, Ebersburg-Weyhers, Flieden, Fulda, Friedewald, Gersfeld (Rhön), Hilders, Künzell, Marbach, Neuhof, Petersberg und Tann (Rhön). Weitere Informationen finden Sie unter www.drk-fulda.de oder auch den Kanälen von Facebook und Instagram. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön