REGION Auch Sprengung in Alsfeld

Fünf mutmaßliche Geldautomatensprenger wegen Bandendiebstahl angeklagt

11.05.22 - Wegen Geldautomatensprengung hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main jetzt Anklage gegen fünf Männer zwischen 22 und 57 Jahren erhoben. Angeklagt ist der Verdacht auf versuchtes Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und versuchten Bandendiebstahls in Zusammenhang mit der fehlgeschlagenen Sprengung eines Geldautomaten am 24.05.2021 in Rodgau. Damals blieb es beim Versuch, denn nachdem sie die Tür zur Bankfiliale aufgebrochen hatten, wurden sie von einem Autofahrer beobachtet und flüchteten. Einem 57-jährigen Angeklagten aus Offenbach am Main wird vorgeworfen, die Bestandteile des Sprengsatzes beschafft, diesen zusammengebaut sowie in einem für die Anfahrt zum Tatort und für die anschließende Flucht verwendeten Fahrzeug deponiert zu haben. Er soll zudem ein Hotelzimmer als Unterkunft zum "Untertauchen" nach der Tat angemietet haben.

In der Commerzbank am Ludwigsplatz erbeuteten die Automatensprenger 180.000 Euro ...O|N-Archivbild

Ein weiteres, mutmaßliches Führungsmitglied der Organisation, ein 28-jähriger deutscher und jordanischer Staatsangehöriger wurde bereits am 13.05.2021 aufgrund eines europäischen Haftbefehls in Spanien festgenommen. Der Beschuldigte soll unter anderem an Geldautomatensprengungen 2019 in Eschborn, bei der ein Geldbetrag über 180.000 Euro entwendet wurde, in Alsfeld am 12.06.2019, bei der ebenfalls ein Geldbetrag über 180.000 Euro entwendet wurde, sowie an versuchter Geldautomatensprengung in Eisenach beteiligt gewesen sein. Die Auslieferung dieses Beschuldigten nach Deutschland konnte bislang, aufgrund eines vorrangig durchzuführenden Strafverfahrens der spanischen Behörden wegen des Verdachts schwerer Betäubungsmittelkriminalität nicht erfolgen.

Den Identifizierungen und Festnahmen der Angeklagten seien umfangreiche Ermittlungen der Eingreifreserve der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main sowie einer Ermittlungsgruppe des Hessischen Landeskriminalamts (HLKA) vorangegangen. Insgesamt wurden bislang 20 mutmaßliche Angehörige der kriminellen Organisation festgenommen sowie teilweise bereits verurteilt. Die Hauptverhandlung vor dem Landgericht Darmstadt soll am 02.06.2022 beginnen.(pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön