Ganz schön eng ist es entlang der Hauptstraße in Niederaula - Fotos: Hans-Hubertus Braune

NIEDERAULA Baustellen auf den Autobahnen

Staus am B 62-Nadelöhr "Eckstock": "Der Zustand wird immer unerträglicher"

18.05.22 - Ein Mann war gerade in der Apotheke an der Hauptstraße in Niederaula (Landkreis Hersfeld-Rotenburg). Jetzt heißt es: aufpassen und gucken, was die Laster auf der Bundesstraße 62 machen. Er hat sein Auto schon etwas von der Straßenkante weg geparkt auf dem Bürgersteig. Trotzdem muss sich der Mann an sein Auto lehnen, damit er nicht vom Lkw-Spiegel erwischt wird. Währenddessen versucht ein anderer Mann, die Hauptstraße zwischen all den Autos und Lastwagen zu überqueren.

"Der Zustand wird immer unerträglicher, zumal ein Ende der Baumaßnahmen auf unseren hiesigen Autobahnen nicht in Sicht ist, tendenziell werden die Belastungen in den nächsten Jahren, unter anderem durch die Brückensanierungen auf der A7, noch zunehmen", sagt Bürgermeister Thomas Rohrbach zur Situation entlang der Bundesstraße 62 in Niederaula. Regelmäßig nutzen Verkehrsteilnehmer die Umleitungsstrecke, sie wollen häufig das Hattenbacher- und das Kirchheimer Dreieck sowie die entsprechenden Baustellen möglichst umfahren.

"Bereits im Normalbetrieb am Rande der Leistungsfähigkeit"

Die Eckstock-Kreuzung in Niederaula

Zwei, drei Fahrzeuge haben auf der kurzen Linksabbiegespur Platz

"Die Ampel "Am Eckstock" in Niederaula befindet sich bereits im Normalbetrieb am Rande der Leistungsfähigkeit. Wenn zusätzliche Verkehre aufgrund von Ereignissen auf den Autobahnen A 4 und A 7 hinzukommen, ist es nicht verwunderlich, dass die Leistungsfähigkeit bis auf das Maximum ansteigt, womöglich auch darüber hinaus", sagt Nico Beck. Er ist Sachgebietsleiter bei Hessen Mobil. Viele Autofahrer umfahren gerade am Freitag gerne das Hattenbacher- und Kirchheimer Dreieck mit den dortigen Baustellen. Bedeutet, dass einige Verkehrsteilnehmer in Alsfeld von der A 5 fahren und über Breitenbach am Herzberg und Niederaula nach Kirchheim fahren. Die Ampelkreuzung in Niederaula ist dann das Nadelöhr, gerade für die Linksabbieger. Zwar wurde eine Mini-Abbiegespur auf den Eckstock gezeichnet. Mehr ist nicht möglich.

"Normaler" Straßenverkehr an einem Freitagnachmittag in Niederaula

Immer wieder wird ein Parallelweg genutzt - wenig clever

"Die enge Bebauung in Niederaula lässt eine Fahrspuraddition leider nicht zu, sodass die baulichen und technischen Möglichkeiten ausgereizt sind", sagt der Sprecher von Hessen Mobil. Auch Rohrbach kann sich bauliche Änderungen aktuell nicht vorstellen: "Lösungen wird es hier wohl kaum geben, glaubt man den verantwortlichen Behörden. Gerade im Ortsmittelpunkt von Niederaula, an den ausgeprägten Engstellen, besteht eine erhöhte Unfallgefahr und es ist schwierig, die Gewerbetreibenden anzufahren." Der Bürgermeister hofft aber, dass sich zumindest bei der Schaltung der Ampelanlage etwas tut: "Die Marktgemeinde Niederaula hat eine flexiblere und stauorientiertere Schaltung der Ampel im Bereich des sogenannten Eckstocks für die beiden Fahrtrichtungen der B62 beantragt. Aktuell wird über den Landkreis, Hessen Mobil beziehungsweise den Ampelhersteller geprüft, ob dies möglich ist."

Stau wird zunehmend über Rad- und Feldwege umfahren

Blick auf Niederaula und dem Fuldatal Richtung Bad Hersfeld

Der Verkehr staut sich auf mehreren Kilometern Länge

Was viele Anwohner und Landwirte sowie Radtouristen zusätzlich nervt: "Wir stellen zunehmend fest, dass Verkehrsteilnehmer Verkehrswege nutzen, die für diesen Verkehr nicht erlaubt sind, da es sich oftmals um reine land- und forstwirtschaftliche Wege oder kombiniert mit Radwegen handelt. Nicht selten kommt es vor, dass sich dann Verkehrsteilnehmer festfahren und einen erheblichen Schaden anrichten. Möglicherweise geben Navigationssysteme diese Wege vor, was generell unterbunden werden sollte", sagt Rohrbach.

Zusätzlicher Stau wegen Baustellen auf der A 4

Stau vor der Baustelle auf der A 4 bei Bad Hersfeld

Und nun gesellt sich die Dauer-Baustelle auf der A 4 dazu. Bedeutet für die Bundesstraße 62, dass die Verkehrsteilnehmer entweder in Friedewald oder in Bad Hersfeld von der A 4 fahren und dann entweder über die Bundesstraße B 62 nach Niederaula weiter in Richtung Gießen auf der A 5, oder Richtung Fulda auf der A 7 fahren. Wer Richtung Kassel auf die A 7 will, fährt dann gar durch die Kreisstadt Bad Hersfeld und dem Geistal zur A 7-Anschlussstelle Hersfeld-West.

Auf der A 4 zwischen Friedewald und dem Kirchheimer Dreieck wird bei Bad Hersfeld die Autobahn erneuert und verbreitet. Derzeit wird an den Vorbereitungen für die Hauptbaumaßnahmen gearbeitet. "Die bauzeitliche einstreifige Verkehrsführung auf der A4 in Fahrtrichtung Kirchheim ist aufgrund zu geringer Fahrbahnbreiten und gesetzlich vorgegebenen Sicherheitsabständen zum fließenden Verkehr nicht anders umsetzbar. Die einstreifige Verkehrsführung dauert voraussichtlich bis Oktober dieses Jahres", sagt Joachim Schmidt von der zuständigen Autobahn GmbH.

Die Behörden versuchen, die Verkehrsteilnehmer zu überzeugen, zumindest bei Überlastung des Basisnetzes auf der Autobahn zu bleiben. "Für die Verkehrsführung ist in der Planungsphase unter anderem ein System zur Reisezeiterfassung geplant worden, welches für die Steuerung einer dynamischen Verkehrsführung mittels LED-Anzeigen genutzt wird. Bei Überlastung im Basisnetz wird somit kein Verkehr aktiv von der Autobahn ins Basisnetz geleitet. Auch die dynamische LED-Beschilderung, welche in Bad Hersfeld sowie in Friedewald steht, wird über die Reisezeiterfassung angesteuert und gibt bei Überlastung im Basisnetz keine Empfehlung, die Bedarfsumleitungen zu nutzen", sagt Schmidt.

Ob dies gelingen wird? "Vor allem zu Beginn des langen Osterwochenendes, welches das verkehrsstärkste Wochenende im gesamten Jahresverlauf ist, konnten wir Störungen im Verkehrsablauf auf der Autobahn beobachten. Trotz einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsmenge von rund 40.000 Kfz auf der A4 in diesem Bereich, ist die verkehrliche Situation seitdem relativ moderat", sagt der Sprecher der Autobahn GmbH abschließend.

Zu den rund 40.000 Fahrzeugen auf der A 4 kommen die Autos und Lastwagen auf den Autobahnen A 5 und A 7. Rund 100.000 Fahrzeuge pro Tag werden durchschnittlich am Kirchheimer Dreieck gezählt. Für die Menschen und den Geschäften entlang der Hauptstraße in Niederaula und an der Eckstock-Kreuzung heißt es auch in Zukunft: Vorsicht, aufpassen und lieber mehrmals rechts und links schauen. Und die Autospiegel beim Parken einklappen. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön